vx800worldwide.com
Neues Thema eröffnen
Neue Antwort erstellen
Autor Nachricht
SebastianausKiel
VX-Rookie


Anmeldedatum: 01.07.2016
Beiträge: 30

BeitragVerfasst am: Mi Mai 31, 2017 16:22:41    Titel: Verhalten der Leerlaufluftgemischschraube Antworten mit Zitat
 
Moin, hab gerade festgestellt, dass mein vorderer Zylinder im Standgas am besten läuft, wenn ich die Luftgemischschraube ganz eindrehe.
Das heißt ja wohl, dass der Zylinder viel zu fett läuft. Aber wie kann das sein? Vergaser sind gerade überholt und mit neuen Düsen versehen worden.
Kerzenbild: schwarz verrust, nicht ölig

Grübel ...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Seymore
VX-Geselle


Anmeldedatum: 25.08.2014
Beiträge: 200
Wohnort: Breisgau

BeitragVerfasst am: Mi Mai 31, 2017 21:32:47    Titel: schwarzes Kerzenbild vorn Antworten mit Zitat
 
Hallo zusammen,

ich möchte mich dieser "Spurensuche" anschließen,

auch an meiner VX Bj. 90, 65000km alles gemacht,
Ventile eingestellt, Vergaserworkshop, Düsenwechsel nach Entdrosselung gemäß 45C50 Vergaser, x-mal synchronisiert, Zündkerzen, Zündkerzenstecker und Zündkabel gewechselt, Schwimmerstand 2 x kontrolliert,
Leerlaufgemischregulierschraube gesäubert, Feder kontrolliert, auch das Luftabsperrventil gesäubert, Membran kontrolliert und neue Federn eingebaut

und alle Threads mit diesen Suchwörtern gelesen ...
und trotzdem schwarzes, verrußtes Kerzenbild vorn und Kerzenbild hinten mittelgraubraun.



und ich hab einen Vergleich mit einer unverbastelten VX Bj.92, 16000 km und originalen 45C50 Vergasern:


Die Frage ist also, wie kommt es zur Überfettung des vorderen Zylinders?
und weil dies wohl öfters vorkommt muß es auch einen gemeinsamen Fehler geben ...

schrauberfrundliche Grüße Seymore
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Spellbinder
VX-Lehrling


Anmeldedatum: 03.06.2011
Beiträge: 97
Wohnort: 04357 leipzig

BeitragVerfasst am: Do Jun 01, 2017 11:13:33    Titel: Antworten mit Zitat
 
Ja, kann ich bestätigen, ist bei mir auch so. Warum kann ich nicht sagen.
Meine Lösung war ganz simpel einfach, jedes Jahr neue Kerzen rein und aufhören mit dem Suchspiel.

Mfg Spellbinder
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Amigaharry
VX-Meister


Anmeldedatum: 03.10.2010
Beiträge: 648
Wohnort: Perchtoldsdorf / Österreich

BeitragVerfasst am: Do Jun 01, 2017 13:00:35    Titel: Antworten mit Zitat
 
Grundsätzlich sagt das Kerzenbild nur dann etwas aus, wenn man weis in welchem Betriebszustand der Motor zur Begutachtung abgestellt wurde.
Dh.: Lief der Motor noch im Standgas oder wurde auf der Bahn voll gefahren und dann mit stehendem Motor ausgerollt und die Kerzen angesehen?

Im ersten Fall läuft sie auf Standgas vorne zu fett. Das liegt fast immer an falsch eingestellten Gemischregulierschrauben. Die Vergaser reagieren sehr sensibel auf diese Einstellung, weswegen diese Schrauben üblicherweise vom Werk versiegelt sind, da jemand der keinen CO-Tester hat und nicht ganz genau weis wie diese im Zusammenspiel mit dem restlichen Vergaser (Standgaseinstellung und im Wechselspiel mit der Synchronisation des 2. Vergasers, bzw. vice versa) funktionieren, die Finger davon lassen sollte.
Ein weiterer Fehler kann ein falscher Schwimmerstand oder Falschluft sein.

Im 2. Fall liegt es am Hauptsystem. Beim zu fetten Vergaser könnte die Nadel zu hoch hängen - eine Kerbe tiefer probieren. Die Nadel selbst kann abgenützt (inkl. Düsenstock) oder verbogen sein.
Es könnte auch eine unpassende (zu große) Hauptdüse eingebaut sein.

Eine Quelle (eher unwarscheinlich) könnte auch ein nicht ganz geschlossener Chocke sein, oder ein Vergaser hat verdreckte Luftdüsen- bzw. -kanäle.

Man muss aber auch immer den umgekehrten Fall überdenken: Beide Vergaser sind soweit verstellt, das sie grundsätzlich zu fett laufen würden, aber der erste Vergaser aus irgend einem Grund (Falschluft?) trotzdem mägerer läuft und daher aussieht als würde er passen.
_________________
VX800/Bj92, Guzzi 1200-V8 Sport/BJ2014, GS500F/Bj2004, Aprilia Falco SL1000S/Bj 2003, VanVan 125/Bj 2002, Guzzi Breva750i.E./Bj.2005, Jawa 250/Bj. 1969, Puch Lido SL 125/Bj. 1985 , Puch 125 SV/Bj. 1956 und noch ein paar andere Kleinigkeiten.....
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Seraphita
VX-Rookie


Anmeldedatum: 09.10.2016
Beiträge: 31
Wohnort: Obersulm

BeitragVerfasst am: Do Jun 01, 2017 20:10:48    Titel: Antworten mit Zitat
 
Huhu.

Hatte ein ähnliches Problem, nachdem ich den Vergaser vorne gemacht hatte.
Ursache am Ende war der Dichtring der Gemischschraube. Die im neuen Satz war zu dick.
Sodass die Nadel nie wirklich ganz rein ging.
Die originale Dichtung war sehr flach und die neue schön rund und gut doppelt so dick.
_________________
Ein leben ohne Motorbasteln ist kein Leben
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Seymore
VX-Geselle


Anmeldedatum: 25.08.2014
Beiträge: 200
Wohnort: Breisgau

BeitragVerfasst am: Sa Jun 03, 2017 22:49:19    Titel: Antworten mit Zitat
 
Hallo Seraphita
Zitat:
Hatte ein ähnliches Problem, nachdem ich den Vergaser vorne gemacht hatte. Ursache am Ende war der Dichtring der Gemischschraube. Die im neuen Satz war zu dick. Sodass die Nadel nie wirklich ganz rein ging.

darf ich Deinen Beitrag so verstehen daß an Deiner VX die Zündkerzen nun keine so großen Unterschiede mehr abbilden?


Hallo Amigaharry
Zitat:
Grundsätzlich sagt das Kerzenbild nur dann etwas aus, wenn man weis in welchem Betriebszustand der Motor zur Begutachtung abgestellt wurde.
Dh.: Lief der Motor noch im Standgas oder wurde auf der Bahn voll gefahren und dann mit stehendem Motor ausgerollt und die Kerzen angesehen?

das leuchtet mir ein, die Fotos wurden jeweils nach ca. 50 km Schwarzwald Landstrasse bei mir zuhause gemacht. Ich werd das mit der Autobahn, dem stehenden Motor und den abgekühlten Kerzen mal ausprobieren und die Bilder dann hier einstellen.

Herzliche Grüße Seymore
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Seniorpilot
VX-Obermeister


Anmeldedatum: 31.03.2004
Beiträge: 2480
Wohnort: A-6020 INNSBRUCK

BeitragVerfasst am: So Jun 04, 2017 06:51:13    Titel: Antworten mit Zitat
 
Servus alle Very Happy Very Happy

Die Ausführungen von Amiga sind, wie immer, korrekt!

Ich möchte auch meinen Senf dazugeben Laughing :
Das Kerzenbild der ersten beiden Kerzen würde mir kein großes Kopfzerbrechen bereiten weil das sieht doch garnicht übel aus?
Das Kerzenbild am zweiten Foto scheint mir von sehr mager eingestellten Vergasern zu stammen? (Die hustet sicher, wenn der Motor noch nicht heiß ist und braucht lange den Choke zum warmlaufen - richtig?)

Man sollte auch die Dichtheit der Ventile mit einbeziehen: eine Differential-Kompressionsmessung gibt da Aufschluss. Nur bei neu überholten Köpfen und neuen Kolbenringen ist die Kompression wirklich zwischen den beiden Zylindern gleich. Viele VX-en haben undichte Ventile - leider. (s. angelaufene Auspuffkrümmer-obwohl Innenblech nicht gerissen ist).
Da pfaucht das heiße Gas durch das undichte Auslass-Ventil in den Krümmer und verfärbt diesen.

VX-Grüße

Gilbert, the senior Very Happy Very Happy
_________________
Immer schön oben bleiben....
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
SebastianausKiel
VX-Rookie


Anmeldedatum: 01.07.2016
Beiträge: 30

BeitragVerfasst am: So Jun 04, 2017 11:12:22    Titel: Antworten mit Zitat
 
[quote="Seniorpilot"
Man sollte auch die Dichtheit der Ventile mit einbeziehen: eine Differential-Kompressionsmessung gibt da Aufschluss. Nur bei neu überholten Köpfen und neuen Kolbenringen ist die Kompression wirklich zwischen den beiden Zylindern gleich. Viele VX-en haben undichte Ventile - leider. (s. angelaufene Auspuffkrümmer-obwohl Innenblech nicht gerissen ist).
Da pfaucht das heiße Gas durch das undichte Auslass-Ventil in den Krümmer und verfärbt diesen.
[/quote]

Das verstehe ich. Aber kann man aus diesem Grund auch das Verhalten meiner Luftgemischschraube erklären? (wie beschrieben, läuft am besten wenn VOLL eingedreht)

Was Seraphita beschreibt kenne ich auch, hab ja gerade die Vergaser überholt, aber es kann doch nicht sein, dass neuer runder O-Ring dafür sorgt, dass sämtliche Angaben über die Luftgemischschraubeneinstellung nicht mehr stimmen, oder?

LG, Sebastian
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Amigaharry
VX-Meister


Anmeldedatum: 03.10.2010
Beiträge: 648
Wohnort: Perchtoldsdorf / Österreich

BeitragVerfasst am: So Jun 04, 2017 17:22:11    Titel: Antworten mit Zitat
 
Das ist in der Tat seltsam - möglicherweise passt ein Oring nicht oder ist die Spitze der Einstellschrauben plattgedrückt. Voll eingedreht würde komplett verschlossen heißen - und da sollte sie gar nicht rund laufen. Irgendwas scheint da wirklich nicht zu passen.....

@seniorpilot: Die Kerzen sollten schon gräulich bis weißlich sein (aber nicht schneeweiß). Die Suzi-4T-Motoren (und nicht nur die) laufen alle relativ heiß...
_________________
VX800/Bj92, Guzzi 1200-V8 Sport/BJ2014, GS500F/Bj2004, Aprilia Falco SL1000S/Bj 2003, VanVan 125/Bj 2002, Guzzi Breva750i.E./Bj.2005, Jawa 250/Bj. 1969, Puch Lido SL 125/Bj. 1985 , Puch 125 SV/Bj. 1956 und noch ein paar andere Kleinigkeiten.....
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Seymore
VX-Geselle


Anmeldedatum: 25.08.2014
Beiträge: 200
Wohnort: Breisgau

BeitragVerfasst am: So Jun 04, 2017 19:08:23    Titel: Antworten mit Zitat
 
Hallo zusammen und danke fürs Engagement, @Seniorpilot
Zitat:
Das Kerzenbild der ersten beiden Kerzen würde mir kein großes Kopfzerbrechen bereiten weil das sieht doch garnicht übel aus?

das versteh ich jetzt nicht, an anderer Stelle hast Du mal geschrieben, das ein zu fettes Gemisch auf Dauer auch den Ölfilm im Zylinder beeinträchtigt und so zu schnellerem Verschleiß führt. Die VX mit den ersten Kerzenbilder hat am Auspuffende des vorderen Zylinders auch deutlich mehr Ruß als an dem anderen Auspuffende.
Zitat:
Das Kerzenbild am zweiten Foto scheint mir von sehr mager eingestellten Vergasern zu stammen? (Die hustet sicher, wenn der Motor noch nicht heiß ist und braucht lange den Choke zum warmlaufen - richtig?)

Diese VX hat 17000 km, die Vergaser waren noch nie auf, Leerlaufgemisch 1 U vorne und 1 1/4 hinten, kein husten oder stottern bei kaltem Motor und den choke mache ich nach drei Minuten zu. Sie hatte allerdings das hier auch schon beschriebene Kardanruckeln unterhalb von 2500 U/min, deshalb die Leerlaufgemischregulierschrauben 1/2 U raus, also fetter und das Kardanruckeln ist fast weg.

Tja, für den ersten Fall komme ich um die Differential-Kompressionsmessung wohl nicht drumherum, scheue noch die Kosten...
vorher mache ich aber noch die Kerzenbilder im "Autobahn Modus"

herzliche Grüße Seymore
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Amigaharry
VX-Meister


Anmeldedatum: 03.10.2010
Beiträge: 648
Wohnort: Perchtoldsdorf / Österreich

BeitragVerfasst am: So Jun 04, 2017 19:47:15    Titel: Antworten mit Zitat
 
Hast du jetzt den Schwimmerstand und die Dichtheit des Schwimmernadelventils des vorderen Vergasers schon genau kontrolliert? Kenne so ein Verhalten auch von der GS500, wenn auf einer Seite der Schwimmerstand oder das Ventil nicht passt. Bei der VX ist das noch ein bischen ärger, weil die Benzinpumpe den Sprit reindrückt...
_________________
VX800/Bj92, Guzzi 1200-V8 Sport/BJ2014, GS500F/Bj2004, Aprilia Falco SL1000S/Bj 2003, VanVan 125/Bj 2002, Guzzi Breva750i.E./Bj.2005, Jawa 250/Bj. 1969, Puch Lido SL 125/Bj. 1985 , Puch 125 SV/Bj. 1956 und noch ein paar andere Kleinigkeiten.....
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Seymore
VX-Geselle


Anmeldedatum: 25.08.2014
Beiträge: 200
Wohnort: Breisgau

BeitragVerfasst am: So Jun 04, 2017 22:55:17    Titel: Antworten mit Zitat
 
Hallo Amigaharry,

Schwimmernadelventil und O-Ring des vorderen Vergasers hab ich im März neu gemacht, Schwimmerstand im Mai 2. x kontrolliert.

Die Benzinpumpe wurde vom Vorbesitzer getauscht und ist keine VX Benzinpumpe, nicht elektrisch aber vom äußeren Augenschein her größer als das Original. Aber kann es denn sein das der Benzinpumpendruck den vorderen Vergaser (längerer Weg) mehr überfüllt als den hinteren ? (kürzerer Weg)

Grüße Seymore
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Seniorpilot
VX-Obermeister


Anmeldedatum: 31.03.2004
Beiträge: 2480
Wohnort: A-6020 INNSBRUCK

BeitragVerfasst am: Mo Jun 05, 2017 11:28:12    Titel: Antworten mit Zitat
 
Servus Seymore Very Happy

Zitat:
das versteh ich jetzt nicht, an anderer Stelle hast Du mal geschrieben, das ein zu fettes Gemisch auf Dauer auch den Ölfilm im Zylinder beeinträchtigt und so zu schnellerem Verschleiß führt.


Das stimmt, aber die linke Kerze im oberen Bild ist doch nicht "rußig"?
Das sieht anders aus, wenn der >Zlinder wirklich "viel zu fett" läuft, meine ich.
Deshalb hab ich auch auf undichtes Ventil getippt, weil sooo "fett" ist das Kerzenbild nicht. Etwas stören mich eher die Ablagerungen, die man auf dem Bild sieht. Das könnte ev. von nicht ganz sauberer Verbrennung stammen, und das kann sowohl von Vergasereinstellung als auch von Kompressionsverlust stammen. Kann ich aus der Ferne nicht sagen, aber schon ein normaler Kompressionstest und, vor allem, eine saubere Synchronisierung der beiden Vergaser gibt Aufschluss.

VX-Grüße

Gilbert, the senior Very Happy Very Happy
_________________
Immer schön oben bleiben....
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
PAMVMeyer
VX-Geselle


Anmeldedatum: 23.02.2015
Beiträge: 243
Wohnort: 21614 Buxtehude

BeitragVerfasst am: Mo Jun 05, 2017 18:16:25    Titel: Antworten mit Zitat
 
Musste eh gerade Kompression an einem 10 Jahre nicht gelaufenem VX Motor messen, hab da auch gleich mal bei meiner aktiven VX gemessen. Ergebnis vorne so 11,7hinten 11,5 Smile Kerzenbilder wie auf dem ersten Bild in diesem Threat, hinten evtl. etwas "brauner". habe iridium Kerzen drin (das eh Politik)
Hab Leerlauf dann mal auf Grundeinstellung gemacht. Lief Hörbar nicht so schön. Hab dann nach gehör eingestellt. Ergebnis am Ende 1,75 vorne (waren vorher ca. 2) hinten etwas über 1 Umdrehung, war ca. vorher auch so).
Probefahrt = Alles gut = Kerzen aber nicht erneut kontrolliert.
Die sind echt empfindlich die Schrauben, hätte ich nicht erwartet.
Ende dieser Saison sind eh beide Vergaser dran.

Übrigens der 10 Jahre nicht gelaufene Motor Vorne 10,6bar hinten so 10,8bar so schlecht kann es dem nicht gehen Smile Die soll in gut einem Jahr evtl. wieder aktiv werden die VX Smile
Gruß
Peter
_________________
Wer glaubt dass ein Abteilungsleiter eine Abteilung leitet, der glaubt auch das Zitronenfalter Zitronen falten.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Seymore
VX-Geselle


Anmeldedatum: 25.08.2014
Beiträge: 200
Wohnort: Breisgau

BeitragVerfasst am: Mo Jun 12, 2017 21:46:12    Titel: Antworten mit Zitat
 
Hallo zusammen,
hier die Bilder der "Motor aus bei 5000 U/min " Aktion von der 1990 er und der 1992 er VX







ich bin jedenfalls erleichtert das sich das verrußte Kerzenbild bei der 1990 er VX nur bei Standgas/Landstraße zeigt - was auch immer die Ursache ist.
Danke an Amigaharry und die anderen für die hilfreichen Tipps.

VX Grüße Seymore
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

Neue Antwort erstellen
Neues Thema eröffnen
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben. | Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten. | Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten. | Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen. | Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen. |

© 2000-2014 www.vx800.de

Alle Rechte vorbehalten. Impressum. Haftungsausschluß. Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group. Deutsche Übersetzung von phpBB.de