vx800worldwide.com
Neues Thema eröffnen
Neue Antwort erstellen
Autor Nachricht
Karl
VX-König


Anmeldedatum: 13.01.2008
Beiträge: 1069
Wohnort: Gladbeck

BeitragVerfasst am: Mi Jul 26, 2017 09:02:44    Titel: Ventilschaftdichtungen Antworten mit Zitat
 
Hallo beisammen,
ich habe gestern meine VX über die Dekra gebracht.
Nun eine Sache, die vielleicht nicht ganz hier her gehört:
ich bin auf ein Mittel gestoßen, daß das Problem mit dem hohen Ölverbrauch und den Ventilschaftdichtungen bei meinem 250er Roller regeln könnte.
Drauf gebracht hat mich ein Herr bei der Dekra. Den Motor mittels Cleaner von innen reinigen. Ist vielleicht auch interessant für die VX.
Das ist das Zeugs:

https://www.amazon.de/gp/product/B00V9WMVHS/ref=oh_aui_detailpage_o00_s00?ie=UTF8&psc=1

Bin gespannt, was unsere Techniker dazu sagen.

Gruß Karlheinz
_________________
Selig sind die Buckligen, denn Sie haben
den Berg hinter sich !
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
PAMVMeyer
VX-Geselle


Anmeldedatum: 23.02.2015
Beiträge: 247
Wohnort: 21614 Buxtehude

BeitragVerfasst am: Mi Jul 26, 2017 16:11:23    Titel: Antworten mit Zitat
 
Hi,
Meine Meinung =

in der Producktbeschreibung steht unter anderem =

quote Smile
"Beseitigt Ablagerungen durch Verharzungen und Verkokungen des Motoröls, an Kolbenringen, Ölabstreifringen und Ventilschaftdichtungen"
unquote Smile

.... selbst wenn das stimmen sollte = würde anschl. der Ölverbrauch eigentlich STEIGEN müssen, da dann auch die "bösen" Ablagerungen wech wären und noch mehr Öl verbrannt werden würde.
Besonders beim Thema Ventischaftdichtung halte ich das für Blödsinn, die werden nur mit der Zeit Hart.... und lassen so etwas mehr Öl durch die Führung nach unten Richtung Ansaug-.. oder Abgastrackt...

Aber Probiers doch aus.. ist ja nicht so teuer Smile

Oben im Bereich der Ventile / Ventilfeder was man da so sehen kann eben beim Ventile Einstellen... sieht es bei meiner VX sehr sauber aus nix Ablagerung .. wie auch.. weit ist ja schon ein Stück wech von Brennraum Smile

Gruß
Peter
_________________
Wer glaubt dass ein Abteilungsleiter eine Abteilung leitet, der glaubt auch das Zitronenfalter Zitronen falten.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
PAMVMeyer
VX-Geselle


Anmeldedatum: 23.02.2015
Beiträge: 247
Wohnort: 21614 Buxtehude

BeitragVerfasst am: Mi Jul 26, 2017 16:13:36    Titel: Antworten mit Zitat
 
? Ist der Roller der damit verbessert wurde ein 2Takt Motor oder 4Takt Motor?
_________________
Wer glaubt dass ein Abteilungsleiter eine Abteilung leitet, der glaubt auch das Zitronenfalter Zitronen falten.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Karl
VX-König


Anmeldedatum: 13.01.2008
Beiträge: 1069
Wohnort: Gladbeck

BeitragVerfasst am: Mi Jul 26, 2017 16:24:36    Titel: Antworten mit Zitat
 
Ich habe den Cleaner gerade erst bestellt.
Ist noch nichts passiert. Es ist ein 4-Takter.

Gruß,
Karl
_________________
Selig sind die Buckligen, denn Sie haben
den Berg hinter sich !
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Seniorpilot
VX-Obermeister


Anmeldedatum: 31.03.2004
Beiträge: 2480
Wohnort: A-6020 INNSBRUCK

BeitragVerfasst am: Mi Jul 26, 2017 19:42:29    Titel: Antworten mit Zitat
 
Servus Karl, hi all Very Happy Very Happy

Zitat:
Das ist das Zeugs:

Als alter "Motorschrauber" muß ich leider bemerken, daß Motorreiniger das Problem sicher nicht lösen - eher das Gegenteil, wie PAMV richtig bemerkt hat.

Die Sache ist so: die Ventilschaft-Abdichtungen sind eher winzige, unbedeutend aussehende Plastikdinger, die aber eine große Wirkung haben. Nun sind die aus Kunsstoff (Zusammensetzung weiss ich nicht) und dieser hat in jedem Fall Weichmacher in sich. Diese verflüchtigen sich mit den Jahren - egal ob der Motor läuft oder steht - und werden so immer härter. Dadurch kommt es zur Abnützung der feinen "Abstreifkante" innen. Das Öl wird daher nicht mehr sauber abgestreift und gelangt in den Brennraum, wo es "verheizt" wird.
Man muß davon ausgehen, daß die ältesten Ölabstreifringe 27 und die jüngsten 21 Jahre in den VX-en sich befinden. Das sieht beim Ausbau so aus: die Dinger zerbröseln förmlich unter der Zange! Rolling Eyes
Von einem Ausbau mit den Fingern kann keine Rede sein - nicht möglich.
Die neuen Dinger schiebe ich locker mit Daumen und Zeigerfinger in Position - flopp, und drauf ist er!
Der Aberglaube, daß eine VX mit 20-27 Jahre alten Ölabstreifringen (fast) KEIN Öl verbraucht ist doch recht weit verbreitet und führt dazu, daß viele Motoren den Ölmangel-Tod sterben! Ich sag es euch aus Erfahrung: die Pleuellager sind zuerst hin!

Der feste Glaube des VX-Besitzers nützt garnix: Öl wird verbrannt, daß es (K) eine Freude ist! Weil es garnicht anders sein kann - die Mechanik ist unerbittlich!
Die Ölabsteifringe der VX sind bei annähernd 100TKM auf die Hälfte ihrer Materialstärke abgenützt! (Ich schreibe nur von Dingen, die ich mit eigenen Augen in meiner Werkstatt gesehen habe). Da ist es mit der "Ölabstreifung" bei den hohen Kolbengeschwindigkeiten der VX auch nicht mehr weit her.... Crying or Very sad Der Anpreßdruck sinkt, die Kanten sind nicht mehr scharf, der Ölfilm flutscht an den Ringen vorbei Richtung Krematorium!
Natürlich kann man durch gute Ölqualität und das vermeiden von sehr hohen Drehzahlen den Prozess etwas verlangsamen - aber NICHT bei den Ventilschaft-Abdichtungen!
Naja, und dann schmilzt das Weichmetall-Lager der Pleuel und das flüssige Metall erstarrt im Ölsumpf (wie beim Bleigiessen zu Silvester Laughing Laughing )

Traurig aber wahr: auch der VX-Motor ist kein Wunderwerk, ganz normaler Motor mit schon etwas angegrauter Technologie, aber gut! (So Kleinigkeiten wie die ewig ausleiernden vorderen Kettenspanner lassen wir mal außen vor.) Kann man auch nur wechseln, wenn der Motor ausgebaut ist, das ist die Krux.

VX-Grüße

Gilbert, the senior
(der gerade seinen 9. VX-Motor schraubt) Very Happy Very Happy
_________________
Immer schön oben bleiben....
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Gernot
VX-Meister


Anmeldedatum: 01.03.2003
Beiträge: 899
Wohnort: Karlsruhe

BeitragVerfasst am: Mi Jul 26, 2017 20:28:20    Titel: Antworten mit Zitat
 
Gilberts Ausführungen ist wie immer (fast) nichts hinzuzufügen!
Ergänzend sei die Bemerkung erlaubt, dass Motorreiniger bestenfalls durch Verkokungen in der Kolbennut festsitzende Ölabstreifringe wieder gängig machen können, was zu einer Verringerung des Ölverbrauches führen kann, nur hilft das natürlich Nix an den versprödeten Ventilschaftdichtungen - da hilft nur Austausch (alternativ eben öfters Öl nachfüllen).
Grüße Gernot
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Seymore
VX-Geselle


Anmeldedatum: 25.08.2014
Beiträge: 200
Wohnort: Breisgau

BeitragVerfasst am: Mi Jul 26, 2017 20:28:46    Titel: Antworten mit Zitat
 
Danke senior für die klaren Worte, tut immer wieder gut.
Ich neige eher zum träumen (eine VX hält ewig)
... und lerne gern dazu.
schrauberfreundliche Grüße Seymore
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
PAMVMeyer
VX-Geselle


Anmeldedatum: 23.02.2015
Beiträge: 247
Wohnort: 21614 Buxtehude

BeitragVerfasst am: Mi Jul 26, 2017 22:13:56    Titel: Antworten mit Zitat
 
Nochmal an Karl = ok 4 Takt bei 2 Takt hätte ich mich auch gewundert Smile

Probiere es doch einfach aus bei dem Roller.. das Zeug wird schon nix kaputt machen.
Und der Glaube kann bekanntlich auch Berge versetzen.
Solange du nicht Wunder erwartest.
Verspreche dir da einfach nur nicht zuviel von.

Ich schütte auch alle 2-3 Tankfüllungen Vergaserreiniger mit in den Tank und ich glaube auch fest daran das meine Vergaser + Spritpumpe von drinnen wie neu sind. Smile Ist noch schlimmer.. immer bei der Füllung wo ich das Zeug mit in den Tank gebe.. bilde ich mir sogar ein das meine VX "danke" zu mir sagt.. und noch sauberer und ruhiger aus dem Drehzahlkeller raus beschleunigt.. I like this.

Und übrigens =
Über die Einlassseite ein wenig Öl Nebel (wirklich nur wenig!) mit in Richtung Brennraum ist nicht so ganz verkehrt (technisch) Umweltmäßig ist es logo totaler Mist, das ist klar Smile You remember? Es gab mal verbleites Benzin was eigentlich genau den Job erledigt hat. Klar braucht das die VX nicht ...es würde aber nicht schaden... die EV+AV Sitze würden sich sicher nicht beschweren Smile.. ja ja .. war nicht 100% Ernst gemeint.

Bei großen Motoren ist das aber wirklich recht wichtig. Wenn da zu wenig Schwefel im Brennstoff drin ist gehen die ratz fatz hinüber.. die Gesetze ändern sich.. Schwefelanteil wird reduziert.. und die Dinger halten nur noch halb so lange.. Das wird durch ein gezieltes Einspritzen von Öl in den Ansaugkanal (nicht direkt in Brennraum obwohl das logo alles Direkt Einspritzer sind Smile gelöst.. das nu kein Witz gewesen...aber auch Sünde an der Umwelt. Smile
Ich Laber mal wieder zuviel.. Smile

Gruß
Peter
_________________
Wer glaubt dass ein Abteilungsleiter eine Abteilung leitet, der glaubt auch das Zitronenfalter Zitronen falten.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Karl
VX-König


Anmeldedatum: 13.01.2008
Beiträge: 1069
Wohnort: Gladbeck

BeitragVerfasst am: Do Jul 27, 2017 06:11:58    Titel: Antworten mit Zitat
 
Besten dank für die Erläuterungen!
Ich werde das Zeug mal ausprobieren, allerdings an dem Roller.
Obs was gebracht hat werde ich hier bekanntgeben.
Nach dem was ich jetzt gelesen habe, bin ich eher skeptisch.

Gruß,
Karl
_________________
Selig sind die Buckligen, denn Sie haben
den Berg hinter sich !
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Karl
VX-König


Anmeldedatum: 13.01.2008
Beiträge: 1069
Wohnort: Gladbeck

BeitragVerfasst am: Sa Aug 19, 2017 16:58:49    Titel: Antworten mit Zitat
 
Hallo beisammen,
ich habe bei meinem 250er Leonardo Roller den anstehenden Motorölwechsel durchgeführt und dabei die Motorspülung (Motorcleaning) mitgemacht. Wie angegeben bin ich etwa 15 Minuten mit dem Cleaneranteil gefahren. Dabei stellte ich ein rauheres Fahrgeräusch bei bestimmten Drehzahlen fest.
Man merkte richtig, daß sich da was tut. Ich habe das alte Öl mit dem Cleaneranteil abgelassen. Eine pechschwarze Brühe kam da raus aber ohne Festteile oder Bröckchen. Danach 5 W 40 Öl aufgefüllt.
Mehrmals habe ich seitdem den Ölverbrauch gemessen und war jedesmal (positiv) erstaunt.
Heute nach gefahrenen 500 KM habe ich 190 ml nachgefüllt. Das macht einen Verbrauch von ca. 380 ml auf 1000 km.
Bei einem Verbrauch von weit über einem Liter vorher ist das mehr als erstaunlich. Der Verbrauch von 300 - 400 ml soll normal sein bei einem Yamaha Majesti 250er Motor.
Ich möchte noch sagen, daß dieser Roller keinen Ölfilter, sondern nur ein Metallsieb hat. Dadurch können laut Recherche mehr Verunreinigungen entstehen. Es müssen also nicht unbedingt die Ventilschaftdichtungen gewesen sein.
Mein Fazit:
Der Reiniger ist weit besser als sein Ruf.

Gruß,
Karlheinz
_________________
Selig sind die Buckligen, denn Sie haben
den Berg hinter sich !
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden

Neue Antwort erstellen
Neues Thema eröffnen
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben. | Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten. | Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten. | Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen. | Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen. |

© 2000-2014 www.vx800.de

Alle Rechte vorbehalten. Impressum. Haftungsausschluß. Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group. Deutsche Übersetzung von phpBB.de