vx800worldwide.com
Neues Thema eröffnen
Neue Antwort erstellen
Autor Nachricht
Eulenspiegel
VX-König


Anmeldedatum: 31.07.2004
Beiträge: 4609

BeitragVerfasst am: So Jun 12, 2005 06:49:00    Titel: Antworten mit Zitat
 
Habe gestern kurz den Drehzahlmesser und Tacho losgeschraubt. Danach beim Wiedereinsetzen brach zuerst beim Drehzahlmesser eine der Halteschrauben. Dachte noch, dumm gelaufen - Altersschaden? Dann passierte dasselbe beim Tacho. Damit war klar, dass das kein Altersschaden ist/war, sondern dass Suzuki hier vom Material her Murks eingebaut hat. Das Material ist zu spröde. Mad Surprised Mad
Neuer Drehzahlmesser - das ginge ja noch -, aber neuer Tacho? Sad Also brauche ich eine andere Lösung.
Hat hier einer eine Idee, wie man die mieserablen Halteschrauben an Tacho und Drehzahlmesser ersetzen kann?
_________________
Tux ist ein "Kollege" von mir. Wer das ist? Pssst!
Wink
Fahrer 673

Yamaha XJ900 Diversion (rot), Yamaha FJR
Ehemals: BMW R850R, Suzuki GSX1100G, Suzuki VX800, BMW K1100RS, Yamaha XJ900 Diversion (blau), Honda Chopper (irgendwas mit 650ccm)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Seniorpilot
VX-Obermeister


Anmeldedatum: 31.03.2004
Beiträge: 2480
Wohnort: A-6020 INNSBRUCK

BeitragVerfasst am: So Jun 12, 2005 07:53:00    Titel: Antworten mit Zitat
 
Servus Eulenspiegel Very Happy Very Happy
Idee hab ich schon Wink ist aber etwas Edelbastelei! Cool
Musst ca. 7-8mm neben der Abbruchstelle ein Loch in das Gehäuse bohren, welches so gross, daß Du den Kopf einer passenden neuen Schraube durchstecken kannst!
Dann bohrst Du an der Abbruchstelle ein kleineres Loch mit dem Durchmesser des Gewindes der neuen Schraube und bohrst/feilst einen schmalen Schlitz mit der Breite des kleineren Loches zwischen den beiden Löchern !
Kannst dann die Schraube mit dem Kopf durch das grössere Loch stecken, sie via dem Schlitz in die ursprüngliche, erwünschte Position ziehen und Du hast neue Schrauben drin!
Cool
Ev. Auflagefläche des Schraubenkopfes mit Superkleber einstreichen, dann dreht sie sich nicht durch beim Anziehen! Augen rollen
Die Bohrspäne aussaugen (Staubsaugerdüse klein) bohren vorsichtig v. unten, damit die Bohrspäne nicht in das Uhrwerk des Tachos kommen! Bohren mit Abstandhalter, damit Dir der Bohrer nicht irrtümlich in die Eingeweide des Tacho/Drehzahlmesser rauscht, ja?
Gehts so? Augen rollen
Viel Spaß!

VX-Grüsse

Gilbert, the senior Smile Smile
_________________
Immer schön oben bleiben....
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Christian#366
VX-König


Anmeldedatum: 31.03.2003
Beiträge: 3579
Wohnort: Hattorf/Harz

BeitragVerfasst am: So Jun 12, 2005 13:21:00    Titel: Antworten mit Zitat
 
Hallo Eule

wo ist denn die Schraube abgrissen? Aus dem Kunststoff oder das Gewinde vom Stehbolzen?


_________________
VX-Gruß von Christian

der alte (wie Gilbert sagt)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Eulenspiegel
VX-König


Anmeldedatum: 31.07.2004
Beiträge: 4609

BeitragVerfasst am: So Jun 12, 2005 14:07:00    Titel: Antworten mit Zitat
 
Die Schraube ist am Gewinde vom Bolzen gebrochen, ca. 1/2 Millimeter über der Zwischenlegscheibe. Die Mutter habe ich dann wegwerfen können. Dadurch, dass ich die Zwischenlegscheibe weggelassen habe, konnte ich eine passende Mutter draufdrehen. Befürchte aber, dass das nicht lange hält. Der eigentliche Zapfen ist also noch dran.
Wenn mir jemand sagen kann, wie man die Instrumente öffnet, könnte ich das Ganze wieder anständig in Ordnung bringen, indem ich den Zapfen entferne und durch eine lange Schraube ersetze. Dabei kann durch eine Gummidichtung die Dichtigkeit des Instruments gewährleistet werden. Um es gleich richtig zu machen, würde ich bei der Gelegenheit alle Gewindebolzen ersetzen.

@Seniorpilot: Dein Tip ist für mich technisch kein Problem. Da damit aber das Instrument undicht wird, ist das keine Lösung.
_________________
Tux ist ein "Kollege" von mir. Wer das ist? Pssst!
Wink
Fahrer 673

Yamaha XJ900 Diversion (rot), Yamaha FJR
Ehemals: BMW R850R, Suzuki GSX1100G, Suzuki VX800, BMW K1100RS, Yamaha XJ900 Diversion (blau), Honda Chopper (irgendwas mit 650ccm)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Christian#366
VX-König


Anmeldedatum: 31.03.2003
Beiträge: 3579
Wohnort: Hattorf/Harz

BeitragVerfasst am: So Jun 12, 2005 14:35:00    Titel: Antworten mit Zitat
 
Soweit ich informiert bin, ist das Öffnen der Instrumente so ziehmlich unmöglich, da der Rand aufgebogen werden muß und wie soll der dann dicht sein? Ich würde das ganze Gewinde entfernen und dann in den stehenden Bolzen ein Innengewinde schneiden. Von einer passenden Schraube das Gewinde soweit eindrehen, das noch genügent rausschaut wie beim Original. Den Bolzen würde ich beibehalten, denn er gibt das Maß für den Abstand Tacho zum Gehäuse vor, um eine Dichtigkeit oben am Rand zu haben.

Leicht gesagt, wenn man das ganze Werkzeug hat. Very Happy Very Happy
_________________
VX-Gruß von Christian

der alte (wie Gilbert sagt)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen

Neue Antwort erstellen
Neues Thema eröffnen
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben. | Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten. | Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten. | Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen. | Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen. |

© 2000-2014 www.vx800.de

Alle Rechte vorbehalten. Impressum. Haftungsausschluß. Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group. Deutsche Übersetzung von phpBB.de