vx800worldwide.com
Neues Thema eröffnen

Gabelbrücke verzogen?

Gehe zu Seite 1, 2  Weiter

Neue Antwort erstellen
Autor Nachricht
Körschgen
VX-Geselle


Anmeldedatum: 31.08.2004
Beiträge: 184
Wohnort: 49439 Mühlen

BeitragVerfasst am: Di Feb 08, 2005 11:19:00    Titel: Antworten mit Zitat
 
Hi all!

Muss mal eure Meinung hören. Folgendes Problem: Habe gestern mit dem Colonel meine Frontpartie auseinander genommen, weil meine Geschwindigkeitsanzeige defekt war. Die Vermutung Tachowelle gebrochen erwies sich als falsch, vielmehr ist die Schnecke abgenudelt. Sie bekommt aber noch eine Chance und wird an der Aufnahme festgeschweißt. Da meine Kleine trotz progressiver Federn komplett durchfedert, wollten wir dann auch gleich neues Gabelöl einfüllen, Achse schmieren usw. usw.
Allerdings wollte die Gabel auf Teufel komm raus nicht aus den Gabelbrücken raus. Mussten sie mit Hammer und Gewalt raustreiben... Beim Versuch, die Gabel wieder einzubauen wurde klar, warum sie nicht raus wollte: Sie saß unter gehöriger Spannung in den Gabelbrücken!!! Um sie durch die obere Brücke zu bekommen, hätten wir sie um ca. 2-3mm biegen müssen. Also keine Chance, die Gabel reinzubekommen. Haben dann das Schutzblech gelöst, um die Rohre eventuell nacheinander durchstecken zu können, weil das Motorrad wieder aus der Schraubergarage raus musste. Die Spannung war aber trotzdem zu groß, so dass wir nur ein Rohr durchstecken konnten. Um die Kleine mobil zu bekommen, haben wir dann notdürftig die Achse durchgesteckt und versucht, sie wegzuschieben. Hatte mich schon damit abgefunden, mich auf die Suche nach ner neuen Gabelbrücke zu machen. Beim Schieben rutschte die Achse dann allerdings raus. Das Schutzblech war jetzt auch komplett ab. Und siehe da, auf einmal schob sich das zweite Rohr durch die obere Brücke. Also Achse wieder rein und noch mal inne Garage. Ohne Schutzblech lässt sich ein Rohr in den Brücken drehen. Das andere Rohr ist allerdings nur drehbar, wenn man die untere Gabelbrücke mit einem Schraubenzieher ein wenig auseinanderhebelt. Spannung ist also immer noch ein wenig drauf, aber bei Weitem nicht mehr so extrem, wie es mit Schutzblech war (wie gesagt 2-3mm).
Also, was meint ihr? Zum Händler fahren und durchmessen lassen? Schutzblech verzogen?
_________________
Gruß Körschgen

Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Michi
VX-Rookie


Anmeldedatum: 01.02.2005
Beiträge: 40
Wohnort: Heidelberg

BeitragVerfasst am: Di Feb 08, 2005 13:32:00    Titel: Antworten mit Zitat
 
Hi,ich bins; neu dabei und schon voll in Gange. Very Happy
Hast du auch Abstandshalter zwischen Schutzblech und unterer Gabelverbindung,ich mein die vier Hülsen.Hat deswegen bei mir auch schon geklemmt ,die Gabelrohre. Weiss nicht ob die VX ohne Hülsen auskommt.Schutzblech sitzt dann wahrscheinlich auf dem Rad auf. Mein Skull würde dann auch schleifen. Ja, ich hab nen Skull auf dem Schutzblech! Mit Zusatzbeleuchtung Very Happy Very Happy Very Happy Surprised Surprised
Könnte auch die Schutzblechverstärkung(Blech)sein die krumm is
_________________
A World Without Bikes Is Like A World Without Dreams!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Joerg#1
Scheff


Anmeldedatum: 01.03.2003
Beiträge: 1915
Wohnort: Neiße-Malxetal

BeitragVerfasst am: Di Feb 08, 2005 15:24:00    Titel: Antworten mit Zitat
 
Ich denke, da hat jemand mal in falscher Reihenfolge zusammengebaut oder die VX ist mal etwas umgefallen, schon ist die Gabel innerhalb der Klemmen verspannt. Ist aber alles kein Thema, "Krumm" kommt erst viel später.. Ich würde mir da keinen Kopf machen. Löse die obere Gabelbrücke etwas, spätestens dann sollten die Rohre hineinrutschen. Das sie innerhalb der Klemmen noch etwas hängen, ist völlig normal. Dann obere Gabelbrücker wieder fest, erst dann die Klemmen anziehen. Unten ganz ähnlich: Rad rein (nicht ganz anziehen), Schutzblech lose dran, Bremsen und bisschen federn, das Blech festziehen. Wieder fdern und dann die Achse richtig fest.
Mach Dir keine Sorgen, 41er Rohre verbiegt man nicht im Stand Very Happy
_________________
Beste Grüße. Joerg mit der SilberVX.

Fahrerliste Eintrag 1
Lokalschrauber Level 3 PLZ-Bereich 0
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Colonel-S
VX-Geselle


Anmeldedatum: 31.08.2003
Beiträge: 359

BeitragVerfasst am: Di Feb 08, 2005 15:49:00    Titel: Antworten mit Zitat
 
Hi!
@Jörg: Kann es nicht sein, dass da mal jemand vorwärts mit gegen eine Wand gerollt ist und sich die Gabelbrücken verbogen haben? Kann ich mir gut vorstellen, bei dem Gewicht der VX. Ich weiß ja nicht, aber Alu auf Spannung ist nicht so der Hit. Bei meiner rutscht die Gabel ohne Widerstand raus, wenn ich die Schrauben gelöst habe. Ich weiß nicht genau, was da los ist, aber ich denke, sowas kann evtl. gefährlich werden.
_________________
VX 4ever!!!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Seniorpilot
VX-Obermeister


Anmeldedatum: 31.03.2004
Beiträge: 2480
Wohnort: A-6020 INNSBRUCK

BeitragVerfasst am: Di Feb 08, 2005 17:43:00    Titel: Antworten mit Zitat
 
Servus Körschgen,Colonel und Chef Very Happy Very Happy Very Happy
kniffliges Problem? Surprised
Bin der Meinung des Chefs - so schnell biegt da nix! Ich würde die untere Gabelbrücke auf eine Richtplatte legen oder zumindest ein Eisenlineal anlegen und schaue, ob es einen Verzug gibt! Die Untere kann man ohne weiteres kalt ausrichten - auf der Hydraulikpresse! Falls sie wirklich verzogen ist?
Die Obere bitte NICHT! Alu nicht ausrichten!Wenn die verzogen ist hilft nur Tausch - ich glaubs aber, ehrlich gesagt nicht so recht, daß die verzogen sein soll!
Sonst wie vo´m Chef vorgeschlagen, verfahren! :cool:

VX-Grüsse

Gilbert, the senior Smile Smile
_________________
Immer schön oben bleiben....
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Joerg#1
Scheff


Anmeldedatum: 01.03.2003
Beiträge: 1915
Wohnort: Neiße-Malxetal

BeitragVerfasst am: Di Feb 08, 2005 20:21:00    Titel: Antworten mit Zitat
 
Mach mal ne Skizze, wie sie verzogen sein soll. Stehen die Rohre beide vorn über, wenn sie von unten rangeschoben werden?
_________________
Beste Grüße. Joerg mit der SilberVX.

Fahrerliste Eintrag 1
Lokalschrauber Level 3 PLZ-Bereich 0
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Colonel-S
VX-Geselle


Anmeldedatum: 31.08.2003
Beiträge: 359

BeitragVerfasst am: Di Feb 08, 2005 21:04:00    Titel: Antworten mit Zitat
 
So, ich hoffe, ihr könnt euch das so vorstellen. Also, wenn man von oben draufschaut, dann ist das rechte Standrohr etwas heftiger als das linke. Also meiner Meinung nach darf das so nicht sein. Ist nur auf die Schnelle dahingezeichnet. Man kann es sich aber vorstellen denke ich! Ich muß also für die Montage das rechte Standrohr mit Gewalt in die obere Aufnahme drücken und dann irgendwie dort "hochschlagen"

http://www.combat-linie.de/photogallery/VX.doc
_________________
VX 4ever!!!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Körschgen
VX-Geselle


Anmeldedatum: 31.08.2004
Beiträge: 184
Wohnort: 49439 Mühlen

BeitragVerfasst am: Di Feb 08, 2005 21:23:00    Titel: Antworten mit Zitat
 
So ungefähr sah das aus bevor das Schutzblech ab war. Das kommt hin. Wie gesagt - jetzt sind die Rohre drin und eines lässt sich (wenn auch sehr schwer) drehen. Das andere nur, wenn die untere Brücke aufgehebelt wird.
_________________
Gruß Körschgen

Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Joerg#1
Scheff


Anmeldedatum: 01.03.2003
Beiträge: 1915
Wohnort: Neiße-Malxetal

BeitragVerfasst am: Mi Feb 09, 2005 08:24:00    Titel: Antworten mit Zitat
 
Gut, das wir nochmal drüber gesprochen haben, ich dachte, die Rohre wären seitlich verspannt...
Ein Verziehen der unteren Brücke, das ausschließlich ein derartiges Schadensbild erzeugt, ist fast ausgeschlossen. Das Verkanten der unteren Brücke nach vorn erreicht man durch "gegen die Mauer fahren" nicht, da verbiegen sich eher die Holme bzw. das Lenkkopfrohr. Sowas geht nur, wenn die Gabel oben nicht korrekt eingespannt ist.
So wie das ausschaut, würde ich denken, das die obere Brücke leicht verkantet (nicht verdreht!) ist. Hier sollte ein Lösen der Lenkkopfschrauben Abhilfe schaffen.
Um jedoch alle Eventualitäten auszuschließen, schließlich ist das hier eine Ferndiagnose, bau den Lenkkopf komplett aus und schiebe untere und obere Gabelbrücke auf die Gabel (als wären sie eingebaut, nur halt nicht im Rahmen). Wenn es immer noch klemmt, dann ist wirklich was verzogen.
_________________
Beste Grüße. Joerg mit der SilberVX.

Fahrerliste Eintrag 1
Lokalschrauber Level 3 PLZ-Bereich 0
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Colonel-S
VX-Geselle


Anmeldedatum: 31.08.2003
Beiträge: 359

BeitragVerfasst am: Mi Feb 09, 2005 15:52:00    Titel: Antworten mit Zitat
 
Ja, ich denke, das ist die beste Lösung. Ist ja auch nicht sooo viel Arbeit. Wenn dann nichts verzogen ist, ist ja alles in Ordnung und man hat bei der nächsten Ausfahrt wieder ein gutes Gefühl. Also Körschgen: Gas geben!!! Bis 01. März muß die Dame wieder laufen! Very Happy

Gruß an alle!!!
_________________
VX 4ever!!!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Körschgen
VX-Geselle


Anmeldedatum: 31.08.2004
Beiträge: 184
Wohnort: 49439 Mühlen

BeitragVerfasst am: Mi Feb 09, 2005 17:03:00    Titel: Antworten mit Zitat
 
Des schoaf i!
_________________
Gruß Körschgen

Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Körschgen
VX-Geselle


Anmeldedatum: 31.08.2004
Beiträge: 184
Wohnort: 49439 Mühlen

BeitragVerfasst am: Mi Feb 16, 2005 15:18:00    Titel: Antworten mit Zitat
 
@Jörg: Danke für den Tipp. haben wir heute mal gemacht und siehe da...


Sieht wohl nich so gut aus. Werden jetzt ers ma zum Händler fahren... Sad Sad Sad
_________________
Gruß Körschgen

Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Joerg#1
Scheff


Anmeldedatum: 01.03.2003
Beiträge: 1915
Wohnort: Neiße-Malxetal

BeitragVerfasst am: Mi Feb 16, 2005 16:04:00    Titel: Antworten mit Zitat
 
Upps.
Das kann ja nur heissen, das das Lenkkopfrohr nicht winkelig in der unteren Gabelbrücke sitzt. (Die Gabelrohre sind doch gerade,oder) Schau Dir das doch mal an.
Wie man einen solchen Schaden allerdings produziert, ist mir unklar. Da muss man schon ziemlich stark gegen eine Mauer fahren und die Rohre werden dabei auch krum. Da diese aber gerade sind, heisst das, dass diese nachträglich getauscht wurden.
Hast Du sie als "unfallfrei" gekauft? Wenn ja, dann würde ich mir das Geld für die Instandsetzung mal beim Verkäufer abholen.
_________________
Beste Grüße. Joerg mit der SilberVX.

Fahrerliste Eintrag 1
Lokalschrauber Level 3 PLZ-Bereich 0
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Körschgen
VX-Geselle


Anmeldedatum: 31.08.2004
Beiträge: 184
Wohnort: 49439 Mühlen

BeitragVerfasst am: Mi Feb 16, 2005 17:05:00    Titel: Antworten mit Zitat
 
So. Waren gerade beim Meister und die Diagnose lautet: Rohr verbogen. Beim Tausch der Rohre nämlich dasselbe in Grün, ein Rohr hat n ordentlichen Knacks wech - und das bei einem unfallfreien Motorrad... Mad Mad Mad
Wie sieht das rechtlich überhaupt aus? Keine Lust, das neue Standrohr selber zu bezahlen!
Geladene Grüße aus Mühlen
_________________
Gruß Körschgen

Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Joerg#1
Scheff


Anmeldedatum: 01.03.2003
Beiträge: 1915
Wohnort: Neiße-Malxetal

BeitragVerfasst am: Mi Feb 16, 2005 19:37:00    Titel: Antworten mit Zitat
 
Also doch das Rohr, unglaublich, bei der Differenz muss das doch schon mit bloßem Auge zu sehn sein.

Rechtlich ist die Sache ziemlich klar: Wenn die Maschione einen Unfall oder ienen schweren Sturz hatte, der im Vertrag nicht angegeben war, ist es Betrug. Und der ist strafbar. Nun musst Du nur noch nachweisen, das der Schaden schon beim Kauf vorhanden war. Das wird schon schwieriger, da das sicher eine Weile zurückliegt. Ist eine riesen Sauerei, muss aber wohl unter Erfahrung abgehackt werden Sad
Ruf mal die Jungs von bikeplantage.de oder andere Gebrauchthändler an und besorg Dir neue Rohre. Ebay ist so eine Sache bei solch sensiblen Teilen..
_________________
Beste Grüße. Joerg mit der SilberVX.

Fahrerliste Eintrag 1
Lokalschrauber Level 3 PLZ-Bereich 0
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Joerg#1
Scheff


Anmeldedatum: 01.03.2003
Beiträge: 1915
Wohnort: Neiße-Malxetal

BeitragVerfasst am: Mi Feb 16, 2005 19:39:00    Titel: Antworten mit Zitat
 
Da fällt mir noch was auf: Wenn wirklich das Standrohr verbogen ist, müsste sich doch durch Drehen die Differenz an der oberen Gabelbrücke verändern lassen. Ist das so?
_________________
Beste Grüße. Joerg mit der SilberVX.

Fahrerliste Eintrag 1
Lokalschrauber Level 3 PLZ-Bereich 0
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Bill
VX-Geselle


Anmeldedatum: 31.03.2003
Beiträge: 252
Wohnort: Bremen

BeitragVerfasst am: Do Feb 17, 2005 07:45:00    Titel: Antworten mit Zitat
 
Solche Teile bekommst Du evtl. und vor allem in sehr gutem Zustand bei Ulli Rothe. Der kennt die VX auch ganz gut und kann Dir Tips geben. Ruf ihn einfach mal an. Die Qualität seiner Teile ist immer Top.

Motorrad Gebrauchtteile
Ulrich Rothe Zweiradhandel
0421 4170265
Hannoversche Str. 63
28309 Bremen

Gruß
Bill
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Colonel-S
VX-Geselle


Anmeldedatum: 31.08.2003
Beiträge: 359

BeitragVerfasst am: Do Feb 17, 2005 08:58:00    Titel: Antworten mit Zitat
 
@Jörg: Ist echt ´ne Sauerei. Da will man mal "eben" Gabelöl wechseln und dann sowas Mad !
Das Ding ist, die VX hatte 5 Vorbesitzer (stimmt doch Körschgen, oder?) und da weiß man nicht, wem dieser Schaden passiert ist. Vielleicht war es ja nicht mal böswillig und der Vorbesitzer hat es einfach nicht gemerkt. Am Fahrverhalten konnte man nichts negatives feststellen. Hinzu kommt, dass der Vorbesitzer´geschäftlich in China unterwegs ist Sad Sad Sad
Ich befürchte, Körschgen wird sich wohl nach neuen (gebrauchten) Rohren umsehen müssen. Das ist echt ärgerlich!!!

Gruß an alle
_________________
VX 4ever!!!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Körschgen
VX-Geselle


Anmeldedatum: 31.08.2004
Beiträge: 184
Wohnort: 49439 Mühlen

BeitragVerfasst am: Do Feb 17, 2005 14:52:00    Titel: Antworten mit Zitat
 
Kommen gerade von unserem Susi-Händler. Mir kam das alles sehr unlogisch vor mit dem verbogenen Standrohr. Also zur Sicherheit noch mal nachfragen. Der Meister hat nur kurz geschaut und der unteren Brücke die Schuld zugewiesen.
Die Rohre haben wir auch noch mal eben abgechekt und die sind es nicht.
Also war der erste Gedanke doch der richtige...
Noch ein Leckerbissen zum Schluss: Suzuki lässt sich eine neue untere Brücke mit 288 Euro bezahlen!!! Hallo - ich will keine aus Gold Very Happy Very Happy Very Happy
_________________
Gruß Körschgen

Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
S_P_I_R_I_T
VX-König


Anmeldedatum: 30.09.2003
Beiträge: 2548
Wohnort: Westerwald

BeitragVerfasst am: Sa Feb 19, 2005 11:37:00    Titel: Antworten mit Zitat
 
servus Körschgen,

nen Tip : mail mal Heiko#130 an - der hat doch gerade erst geschlachtet - vielleicht hat der noch ne brücke oder schau in die fahrerliste 2 - da findest du auch die tel.-nr. ....ansonsten kann ich www.bikeplantage.de empfehlen - sind "voll korrekt"

besten gruß

andreas #499
_________________
Kurt Marti: „Wo kämen wir hin, wenn jeder sagte, wo kämen wir hin und keiner ginge, um zu sehen, wohin wir kämen, wenn wir gingen.“
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

Gehe zu Seite 1, 2  Weiter

Neue Antwort erstellen
Neues Thema eröffnen
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben. | Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten. | Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten. | Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen. | Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen. |

© 2000-2014 www.vx800.de

Alle Rechte vorbehalten. Impressum. Haftungsausschluß. Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group. Deutsche Übersetzung von phpBB.de