vx800worldwide.com
Neues Thema eröffnen

Gabel wechseln

Gehe zu Seite 1, 2  Weiter

Neue Antwort erstellen
Autor Nachricht
joschi01
VX-Rookie


Anmeldedatum: 08.10.2011
Beiträge: 16

BeitragVerfasst am: Di Aug 28, 2012 19:48:51    Titel: Gabel wechseln Antworten mit Zitat
 
Hallo allerseits,
ich habe folgendes Problem:
die Gabelsimmerringe sind hin, hab aber noch eine VX als Teileträger mit intakter Gabel die ich gern austauschen würde, das Problem ist nur das ich keine Hebebühne habe und auch nicht die Möglichkeit habe einen Kettenzug in meiner Garage aufzuhängen (Vermieter kriegt eine Krise).
Wie bekomme ich nun die Gabeln aus- bzw. eingebaut.
Vielleicht kann mir ja jemand weiter helfen.

Vielen Dank

Jürgen
_________________
Das Reh springt hoch,
das Reh springt weit!
Warum auch nicht?
Es hat doch Zeit.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
cityboy
VX-Rookie


Anmeldedatum: 23.01.2012
Beiträge: 42
Wohnort: Dortmund

BeitragVerfasst am: Di Aug 28, 2012 20:15:58    Titel: Antworten mit Zitat
 
Wagenheber unterm Motor am Rahmen ansetzen und dann mit Holzblöcken verkeilen....

Meine Improvisation, bestimmt nicht optimal, funktioniert aber Confused

Liebe Grüße,

Patrick
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Leon1896
VX-Geselle


Anmeldedatum: 15.08.2012
Beiträge: 181
Wohnort: Edemissen

BeitragVerfasst am: Di Aug 28, 2012 20:28:10    Titel: Antworten mit Zitat
 
Mit Wagenheber habe ich es auch gemacht geht eigentlich super
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden MSN Messenger
joschi01
VX-Rookie


Anmeldedatum: 08.10.2011
Beiträge: 16

BeitragVerfasst am: Di Aug 28, 2012 20:32:20    Titel: Gabel wechseln Antworten mit Zitat
 
Vielen vielen Dank für die schnellen Antworten.
Werde mich gleich morgen früh an die Arbeit machen

Besten Gruß

Jürgen
_________________
Das Reh springt hoch,
das Reh springt weit!
Warum auch nicht?
Es hat doch Zeit.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Christian#366
VX-König


Anmeldedatum: 31.03.2003
Beiträge: 3580
Wohnort: Hattorf/Harz

BeitragVerfasst am: Di Aug 28, 2012 20:37:23    Titel: Antworten mit Zitat
 
...genauso habe ich es auch gemacht, mit einem alten Wagenheber.



Der passte genau unter die Querverbindung vorn unter dem Motor.
_________________
VX-Gruß von Christian

der alte (wie Gilbert sagt)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
NavWil
VX-König


Anmeldedatum: 01.03.2003
Beiträge: 2373
Wohnort: Bielefeld

BeitragVerfasst am: Di Aug 28, 2012 20:47:29    Titel: Antworten mit Zitat
 
Hi Jürgen,
ich habe mir vor Jahren einen Motorradheber gekauft. Das Teil kann man, etwa mittig unter dem Motor, unter die Maschine schieben und dann hochpumpen. Wenn der Heber oben ist, die Maschine mit Spanngurten sichern und dann arbeiten. Wink Cool
Geht wunderbar.
Das Teil hat vier Rollen, so dass man die Maschine z.B. auch ohne Räder zur Seite schieben kann.
So mache ich es immer wenn ich mir einen Satz Reifen montieren lasse Wink
So sieht der Heber aus.
Nur war meiner damals ca. 20 € billiger Wink
Für die Winterpause kann man die VX etwas anheben, damit die Reifen keine Standplatten bekommen. Wink
_________________
NavWil
... jetzt ohne VX ;-(
... aber dafür mit Yamaha XT1200ZE Wink
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Steffen
VX-König


Anmeldedatum: 01.03.2003
Beiträge: 1463
Wohnort: Idstein

BeitragVerfasst am: Mi Aug 29, 2012 10:59:40    Titel: Antworten mit Zitat
 
Hi,

setz den Wagenheber auf alle Fälle am Rahmen und nicht am Motor an.
Tilo hatte mal ein recht unschönes Bild gepostet bei dem ein VX Motor gezeigt wurde, der an der Ölablassschraube angehoben wurde.
Der Motor war an der Stelle eingedrückt und damit nur noch Schrott.

Grüssli
_________________
Steffen

Mit Freude am Verfahren
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Tousibaer
VX-Rookie


Anmeldedatum: 11.07.2005
Beiträge: 40
Wohnort: Wien

BeitragVerfasst am: Mi Aug 29, 2012 11:30:56    Titel: Antworten mit Zitat
 
Morgen.

Ich habs einfach auf den Hauptständer gestellt und das Heck etwas beschwert, indem ich gefüllte Wasserkanister am Boden stehend mit etwas Schnur am Heckträger befestigt habe (ca. 20 kg). Wenn die Gabel mal draußen ist verlagert sich der Schwerpunkt deutlich hinter den Hauptständer. Wink

Grüße, Alex
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
mueto
VX-Geselle


Anmeldedatum: 08.04.2008
Beiträge: 428
Wohnort: Bad Breisig

BeitragVerfasst am: Mi Aug 29, 2012 16:25:32    Titel: Antworten mit Zitat
 
Hallo zusammen,

ich mußte bereits zweimal die Dichtringe tauschen.
Bei einem Arbeitskollegn haben wir die Dicke einfach an die Decke gehangen.
Erst auf den Hauptständer gestellt, dann zwei dicke Klötze drunter.
Knapp 30cm an Höhe haben wir so gewonnen.
Damit das Ganze nicht umkippt und eventuell wir oder auch die Dicke einen Schaden nehmen, haben wir sie mittels Spanngurte an der Decke befestigt.

http://imageshack.us/photo/my-images/13/dsc00058ig.jpg

Gruß
Torsten
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
WupperJoe
VX-König


Anmeldedatum: 12.04.2010
Beiträge: 2797
Wohnort: Wuppertal

BeitragVerfasst am: Mi Aug 29, 2012 21:40:02    Titel: Antworten mit Zitat
 
Und das ist NavWil's Ständer...upps Confused , ich meinte Motorradheber mit der VX Arrow KLICK Exclamation Wink
_________________
Liebe VX-Grüße und Allzeit Gute Fahrt wünscht

Jürgen

FAHRER-NUMMER 1330
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
mueto
VX-Geselle


Anmeldedatum: 08.04.2008
Beiträge: 428
Wohnort: Bad Breisig

BeitragVerfasst am: Do Aug 30, 2012 05:00:59    Titel: Antworten mit Zitat
 
Sowas steht auf meiner Geburtstagsliste.
Ist mit Sicherheit die sicherste und praktikabelste Variante, um am Mopped zu schrauben.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
NavWil
VX-König


Anmeldedatum: 01.03.2003
Beiträge: 2373
Wohnort: Bielefeld

BeitragVerfasst am: Do Aug 30, 2012 07:55:26    Titel: Antworten mit Zitat
 
Hi Jürgen,
wie kommst du an ein Bild von meinem St... Embarassed Embarassed
.... Motorradheber Question
Wink
_________________
NavWil
... jetzt ohne VX ;-(
... aber dafür mit Yamaha XT1200ZE Wink
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Ronni
VX-König


Anmeldedatum: 31.08.2003
Beiträge: 1162
Wohnort: Bremen

BeitragVerfasst am: Do Aug 30, 2012 09:57:30    Titel: Antworten mit Zitat
 
Moin NavWil,

da würde ich mich auch beschweren - wo doch die Maschine noch nicht mal sauber ist, der Scheinwerfer ist noch voller toter Fliegen! Wink
_________________
10 inch wheel driver
nach 50.000 km nun ohne VX
Ronni - Bremen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
WupperJoe
VX-König


Anmeldedatum: 12.04.2010
Beiträge: 2797
Wohnort: Wuppertal

BeitragVerfasst am: Fr Aug 31, 2012 06:38:44    Titel: Antworten mit Zitat
 
NavWil hat Folgendes geschrieben:
Hi Jürgen,
wie kommst du an ein Bild von meinem St... Embarassed Embarassed
.... Motorradheber Question
Wink

Hallo Wilfried,

kannst du dich nicht mehr an dein eigenes Posting erinnern Question Wink
http://www.vx800.de/forum/viewtopic.php?p=20269&highlight=#20269
_________________
Liebe VX-Grüße und Allzeit Gute Fahrt wünscht

Jürgen

FAHRER-NUMMER 1330
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
NavWil
VX-König


Anmeldedatum: 01.03.2003
Beiträge: 2373
Wohnort: Bielefeld

BeitragVerfasst am: Fr Aug 31, 2012 07:04:27    Titel: Antworten mit Zitat
 

Wink
_________________
NavWil
... jetzt ohne VX ;-(
... aber dafür mit Yamaha XT1200ZE Wink
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
joschi01
VX-Rookie


Anmeldedatum: 08.10.2011
Beiträge: 16

BeitragVerfasst am: Mi Sep 05, 2012 19:13:44    Titel: Gabel wechseln Antworten mit Zitat
 
Nochmals danke für eure Antworten, hab einen Hydraulik Rangierwagenheber genommen und alles hat wunderbar geklappt.

Beste Grüße

Jürgen
_________________
Das Reh springt hoch,
das Reh springt weit!
Warum auch nicht?
Es hat doch Zeit.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Chrisko
VX-Rookie


Anmeldedatum: 22.08.2012
Beiträge: 3
Wohnort: Uelzen

BeitragVerfasst am: Mi Sep 12, 2012 17:34:57    Titel: Kosten ... Antworten mit Zitat
 
Hi zusammen,

bin selbst seit kurzem hier und bin durch einen riesigen glücklichen Zufall zu meiner VX gekommen.

Sie stand ca. 2-3 Jahre in einer Garage, gut gepflegt. Ich hatte sie dann prüfen lassen, alle Flüssigkeiten wurden gewechselt sowie die hinteren Federbeine getauscht.

Seit dem letzten Wochenende, einer schönen Tour mit Sozius, ist das rechte Vorderbein "inkontinent" ...

Ich bin nun nicht der Schrauber ... was mich aber interessiert, zumal die Beine eigentlich schon von Anfang an vorne recht weit eintauchen, reicht es die Simmeringe zu tauschen oder kann es sein das da mehr gemacht werden muss und wie hoch würden die Kosten in einer Werkstatt ausfallen?

Die VX ist Baujahr 92 und jetzt man gerade 38.000 km gelaufen ...


Viele Grüße
Christian
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
jbg
VX-König


Anmeldedatum: 14.05.2007
Beiträge: 1263
Wohnort: am Rande des Thüringer Waldes

BeitragVerfasst am: Mi Sep 12, 2012 20:27:39    Titel: Antworten mit Zitat
 
Hi Chrisko,
na dann mal Willkommen im Club. Very Happy

Nach deiner Beschreibung hast du sicher noch die originalen Federn drin. Wenn du die Simmeringe wechseln lässt (gleich an beiden Holmen) macht es Sinn, vorher mal über verstärkte Ferdern nachzudenken. Hierzu gab es schon einige Threads im Forum. Einfach mal die Suchfunktion testen. Laughing

Die Federn kosten so ca. 80 Euro, neues Öl dazu so ca. 15 Euro.
Über Werkstattpreise kann ich dir nicht`s sagen, da ich diese Arbeiten selber ausführe.
Ne gute Werstatt macht dir sicher auch ein Kostenangebot hierzu, eine Werkstattstunde und ne Kaffepause sollten aber reichen. Question
_________________
-Grüße aus THÜRINGEN-
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
WupperJoe
VX-König


Anmeldedatum: 12.04.2010
Beiträge: 2797
Wohnort: Wuppertal

BeitragVerfasst am: Do Sep 13, 2012 00:58:07    Titel: Antworten mit Zitat
 
Hallo Christian,

erst einmal ein HERZLICH WILLKOMMEN hier im Forum der VX-Verrückten.
Über Werkstattpreise habe ich leider auch keine Erfahrungswerte, aber kann dir sagen, dass die Wirth-Gabelfedern absolut empfehlenswert sind.
So, nun wünsche ich dir noch viel Spaß bei uns und eine gute Zeit mit deiner VX. Wink
_________________
Liebe VX-Grüße und Allzeit Gute Fahrt wünscht

Jürgen

FAHRER-NUMMER 1330
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Chrisko
VX-Rookie


Anmeldedatum: 22.08.2012
Beiträge: 3
Wohnort: Uelzen

BeitragVerfasst am: Sa Sep 15, 2012 14:44:15    Titel: Antworten mit Zitat
 
Hi, erstmal Danke für die Begrüßung ...

ich werde kommende Woche dann mal los in die Werkstatt und mal sehen was die mir für ein Angebot machen. Die Jungs sind ja sonst wirklich gut drauf und ich fühle mich auch gut aufgehoben.

Ich muss nur meinen Finanzrahmen im Auge behalten ... jetzt ist auch noch der Geschirrspüler hin und meiner Frau interessieren Probleme am Moped überhaupt nicht Smile

Was solls, Spaß macht es doch ...

Neue und stärkere Federn sollten es auf jeden Fall sein, denn die VX taucht von Anfang an recht tief ein. Wobei, ich selbst bin viel zu viele Jahre überhaupt nicht mehr gefahren, mir fehlte so dieses Gefühl für Motorrad unterm Hintern.

Bei einer 1994er Honda mit 98PS, ich weiß jetzt nicht die genaue Typbezeichnung, hatte ich bei einer kurzen Fahrt, ein noch viel schwammigeres Gefühl.

Was ich aber wissen wollte, wie sind die Probleme der leichten "Inkontinenz" von der Fahrsicherheit her einzuordnen. Die Federbeine vorne haben natürlich noch eine gute ... wie soll ich sagen ... Festigkeit, sie lassen sich von Hand nicht einfach eindrücken, sie "schwingen" nicht, so wie man das vom Auto kennt, sie sind halt leicht undicht, was sich nach etwas längern Fahrten durch einen fühlbaren Oelfilm feststellen lässt.

Wie sind eure Erfahrungen?


Viele Grüße
Christian
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

Gehe zu Seite 1, 2  Weiter

Neue Antwort erstellen
Neues Thema eröffnen
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben. | Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten. | Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten. | Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen. | Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen. |

© 2000-2014 www.vx800.de

Alle Rechte vorbehalten. Impressum. Haftungsausschluß. Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group. Deutsche Übersetzung von phpBB.de