vx800worldwide.com
Neues Thema eröffnen

Antrieb macht Geräusche

Gehe zu Seite Zurück  1, 2

Neue Antwort erstellen
Autor Nachricht
Tito
VX-Rookie


Anmeldedatum: 19.07.2012
Beiträge: 11

BeitragVerfasst am: Do Jun 09, 2016 12:53:18    Titel: Antworten mit Zitat
 
Hast du eventuell schon mal ans Auslassventil gedacht?
_________________
Gruß Tito
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Dr. Kipphebel
VX-Geselle


Anmeldedatum: 23.04.2013
Beiträge: 175

BeitragVerfasst am: Do Jun 09, 2016 14:45:04    Titel: Antworten mit Zitat
 
Hallo Tito,

ja, ich denke schon mal an die Auslassventile. Wenn ich den Service-intervall überschreite, dann denke ich dass hoffentlich das Spiel nicht zu gering geworden ist und die armen kleinen Dinger nicht zu heiss werden.

Aber in Bezug auf die Antriebsgeräusche? Wie meinst Du denn das?

Gruß Kipphebel
_________________
Hauptsache Drehmoment!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Seniorpilot
VX-Obermeister


Anmeldedatum: 31.03.2004
Beiträge: 2480
Wohnort: A-6020 INNSBRUCK

BeitragVerfasst am: Do Jun 09, 2016 19:16:18    Titel: Antworten mit Zitat
 
Servus Dieter Very Happy Very Happy

Zitat:
An die beiden innen gelegen Schrauben käme man nicht ohne weiteres dran.


Wenn ich mich richtig erinnere, dann brauchst Du die beiden hinteren garnicht ausdrehen? Ich hatte jedenfalls ganz sicher den Deckel ab, ohne Motorausbau- hab sogar ein Foto davon (bin aber derzeit nicht an meinem PC). Die Schrauben sind 8-er Inbus - kannst Dir mit einem Primitiv-Hakenschlüssel helfen ev.? Weil Sechskant-Stecknuß keinen Platz hat.

Dann siehst Du die 90 Grad Verzahnung (Spiel?Bruch?) und - ob die Getriebe-Ausgangswelle Spiel am Lager hat? 'Kannst die vorwärts-rückwärts Bewegung des Hinterrades machen und sehen, wo das gewaltige Spiel entsteht...

VX-Grüße

Gilbert, the senior Very Happy
_________________
Immer schön oben bleiben....
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Dr. Kipphebel
VX-Geselle


Anmeldedatum: 23.04.2013
Beiträge: 175

BeitragVerfasst am: Do Jun 09, 2016 21:27:13    Titel: Antworten mit Zitat
 
Nabend Gilbert,

Du kannst ruhig Detlef zu mir sagen, Dieter ist nicht schlecht, aber Detlef wäre richtig. Bin übrigens auch ein "Seniorpilot" Very Happy

Die beiden vorderen Schrauben bekommt man raus. Ggf. flexe ich vom kurzen Ende des Inbusschlüssel ein Stück ab.

Schon spannend, die Sache.
Vielleicht gehe ich morgen mal dran.

Gute Nacht
Detlef Very Happy
_________________
Hauptsache Drehmoment!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Seniorpilot
VX-Obermeister


Anmeldedatum: 31.03.2004
Beiträge: 2480
Wohnort: A-6020 INNSBRUCK

BeitragVerfasst am: Fr Jun 10, 2016 07:53:50    Titel: Antworten mit Zitat
 
Oha, sorry Herr Kollege! Laughing Laughing

Tut mir leid, Detlef - hab irrtümlich aus vorherigen post`s den Dieter übernommen! Rolling Eyes

Ja, wird interessant! Ich hab nämlich im Hinterkopf so das Gefühl, daß der Triebling (angetriebenes Kardanwellenstück mit Verzahnung) beim 90 Grad Antrieb total hinüber ist? Kann mir Materialausbrüche, einhergehend mit starker Abnützung, vorstellen....

Berichte bitte, wenn Du "drin" bist?

VX-Grüße

Gilbert, the senior Very Happy Very Happy
_________________
Immer schön oben bleiben....
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
sbo
VX-Geselle


Anmeldedatum: 05.05.2009
Beiträge: 172
Wohnort: Elmshorn

BeitragVerfasst am: Fr Jun 10, 2016 08:34:38    Titel: Antworten mit Zitat
 
Moinsen,

falls es nötig wird kann ich mich von einem in der Schwinge montierten Kardan für 40€ trennen...

Gruß Soeren
_________________
PS.: Neue Einträge und Fotos:
http://www.vx800.de/viewrider.php?id=1222
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden MSN Messenger
Dieter SH
VX-Geselle


Anmeldedatum: 24.04.2009
Beiträge: 205
Wohnort: Schwäbisch Gmünd

BeitragVerfasst am: Fr Jun 10, 2016 11:13:35    Titel: Antworten mit Zitat
 
Seniorpilot hat Folgendes geschrieben:
Oha, sorry Herr Kollege! Laughing Laughing

Tut mir leid, Detlef - hab irrtümlich aus vorherigen post`s den Dieter übernommen! Rolling Eyes

Ja, wird interessant! Ich hab nämlich im Hinterkopf so das Gefühl, daß der Triebling (angetriebenes Kardanwellenstück mit Verzahnung) beim 90 Grad Antrieb total hinüber ist? Kann mir Materialausbrüche, einhergehend mit starker Abnützung, vorstellen....

Berichte bitte, wenn Du "drin" bist?

VX-Grüße

Gilbert, the senior Very Happy Very Happy



Lieber Gilbert, hier der angesprochene Dieter Very Happy Very Happy Very Happy

Ich hoffe Du hast nicht recht Wink , denn dann wär mein " Triebling " mit beinahe dem gleichen Spiel am Hinterrad auch hinüber....seit knapp 50000 Km........ich fahr deshalb einfach weiter, Triebling hin, Triebling her.....
Cool Very Happy

Bin echt gespannt, was der Dottore letztendlich feststellt.

Viele Grüße in die Berge vom Dieter, der vor 2 Wochen um die Zeit noch die Pässe im Hinterland des Comer Sees intensiv abgeklappert hat und trotz Spiel heil wieder nach Hause kam.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Dr. Kipphebel
VX-Geselle


Anmeldedatum: 23.04.2013
Beiträge: 175

BeitragVerfasst am: Fr Jun 10, 2016 20:07:14    Titel: Antworten mit Zitat
 
Hi,

da bin ich wieder!
Gehäusedeckel ist runter. War kein großes Problem. Hab mich nur gewundert, das die Japaner hier keine Dichtung verwendet haben. Werd ich bei der Montage etwas Hylomar benutzen.
So, was kann man sehen oder erkennen?
Das motorseitige Kegelrad hat sehr deutliches Spiel. Beim Drehen des Hinterrades ist deutlich zu erkennen wie es seine vorbestimmte Lage verlässt und nach oben gedrückt wird. Kann ich leider keine Messuhr ansetzen, aber gefühlt/gesehen sind das mind. 0,2 bis 0,3 mm.
Das bisste platt!
Damit sind ein korrektes Tragbild und Flankenspiel Vergangenheit.
Unrsache muss ein Verschleiß des Lagers sein.
Kein Wunder dass es Laufgeräusche gibt.
Das ist aber keine Erklärung für das enorme "Gesamt-Spiel" im Antrieb. Ich kann mir gut vorstellen, dass die Ruckdämpferfeder auch hinne ist.

Tja....das wäre eine Aufgabe für den nächsten Winter. Bzw. werde ich mir die Instandsetzung mal von der Werkstatt anbieten lassen.

Gruß Kipphebel
_________________
Hauptsache Drehmoment!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
udi68
VX-Rookie


Anmeldedatum: 01.03.2004
Beiträge: 28
Wohnort: Nürtingen

BeitragVerfasst am: Sa Jun 11, 2016 17:04:57    Titel: Antworten mit Zitat
 
Hallo Kipphebel

Ich glaube hab das gleiche Problem.
Hatte es schon mit Seniorpilot darüber gehabt, vielen Dank Gilbert!!!
Dein Video hört sich ja grausam an.
Wenn ich mit ca 30-60kmh fahre, also ohne große Drehzahl, habe ich wie ein mahlendes Geräusch, ich würde sagen aus Richtung Kardanantrieb.
Die Leute schauen schon in der Stadt. Embarassed
Wenn ich schneller fahre ist nix zu hören. Glaube ich.
Motor läuft super.
Außer dass er Öl verbraucht.
Wenn ich die Kupplung ziehe ist nix mehr zu hören
und schalten lässt sie sich ohne Probleme.
Hab jetzt auch den Deckel demontiert, ich denke das der Kegel aus dem Motor Spiel hat, nur wie kann man(n) das Testen?
Wie viel Spiel ist gut bzw. eher Mist?
Kannst du hier vielleicht ein Video Foto vom Spiel mache oder auf was zu achten ist.
Und die wichtigste Frage, was kostet der Spaß? Geht selber machen oder Werkstatt
Wenn der Motor schon auseinander ist was sollte besser gleich mitgemachte werden?

Viele Grüße
Udo
P.S: Kennst du einen in der nähe von Stuttgart/Esslingen der etwas mehr mechanische Verständnis hat?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Dr. Kipphebel
VX-Geselle


Anmeldedatum: 23.04.2013
Beiträge: 175

BeitragVerfasst am: Sa Jun 11, 2016 20:52:28    Titel: Antworten mit Zitat
 
Nabend Udo,

die Kegelräder selbst dürfen gar kein Spiel haben. Bzw. ist es ja das Spiel der Lager. Die dürfen bestenfalls ein wenig "Lagerluft" haben (sind dann C3 Lager). Das ist vielleicht ein Hunderdertstel oder noch weniger.
Also defakto: Spielfrei!
Dann haben wir noch das Flankenspiel der Kegelräder. Also wieviel Spiel dürfen die Zähne haben, wenn sie sich im Eingriff befinden.
Da kenne ich den Wert bei der VX nicht. Bei meiner alten BMW beträgt es am Winkelgetriebe ca. 10 bis 18/100. Wird hier so ähnlich sein. Das kann man schon deutlich fühlen. Genau feststellen mit der Messuhr.
Und dann gibt es noch das Tragbild der Zahnflanken. Der Druckbereich soll in der Mitte der Flanken liegen, ggf leicht etwas im äusseren Bereich. (Jedenfalls bei der BMW)
Dass sich die beiden vorgenannten Werte verstellen ist nicht warscheinlich.
Das wird mit Passscheiben, wie auch immer, eingestellt und so bleibt es dann.
Bei meiner VX ist das Lager des motorseitigen Kegelrad verschlissen. Wie ich schon schrub, gibt es da ein fühlbares Spiel von ca. 2 bis 3/10 mm. (geschätzt).
Wenn Du das Hinterrad bei eingelegtem Gang hin und her bewegst, dann kannst du gut sehen (das sieht man wirklich) oder fühlen dass das Kegelrad sich nicht nur drehen möchte sondern sich auch aus der mittigen Position entfernt.
Das macht beim Fahren natürlich Geräusche. Da hört man dann das Kämmen der Räder. Ebenso kann das defekte Lager Geräusche machen. Wenn Du die Kupplung ziehst, dann ist der Druck weg und das Geräusch lässt auch nach. Genauso müsste es bei unbeschleunigter Geradausfahrt leiser werden.
Das ist so weit plausibel.

Ein Getriebe habe ich noch nicht instand gesetzt. Und als Premiere gleich so ein Brocken wie das von der VX.
Bevor ich das Abenteuer eingehe, lasse ich mir erst mal ein Angebot von der Werkstatt machen. Teuer wird´s allemal.
Lohnen wird´s auch allemal. Die VX ist es wert (meine Meinung).
Wenn schon mal alles auseinander ist könnte man sich auch gleich um die Kupplung kümmern.
Natürlich wird man sich die anderen Lager auch ansehen, wenn schon mal alles auf der Werkbank liegt.

Ich komme aus Wuppertal, in Deiner Gegend kenne ich naturgemäß keinen Kollegen oder Forianer, der sich auskennt.

Wenn das Angebot vorliegt kann ich Dir ja Bescheid sagen was die Suzi-Leute hier dafür verlangen.

Schönen Gruß
Kipphebel
_________________
Hauptsache Drehmoment!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
udi68
VX-Rookie


Anmeldedatum: 01.03.2004
Beiträge: 28
Wohnort: Nürtingen

BeitragVerfasst am: Di Jun 14, 2016 05:53:19    Titel: Antworten mit Zitat
 
Genau so ist es, leider.
Wenn ich am Hinterrad drehe bewegt sich der Kegel auch aus der Mitte.
Muss dann beide Kegel getauscht werden?
Ich denke auch dass die VX es verdient gerichtet zu werden.
Es macht einfach Spaß mit ihr.
Hab auch schon eine Anfrage Richtung Werkstatt gestartet bin gespannt was da rauskommt.
Vielleicht gibt's eine Werkstatt die sich auf nur Motoren spezialisiert hat?
Kennt einer eine?

Schade das es keine VX Spezial Werkstatt (mehr) gibt Laughing

Gruß Udo
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ronni
VX-König


Anmeldedatum: 31.08.2003
Beiträge: 1162
Wohnort: Bremen

BeitragVerfasst am: Di Jun 14, 2016 07:14:57    Titel: Antworten mit Zitat
 
Moin

das Problem hatte ich auch schon mal...
http://www.vx800.de/forum/viewtopic.php?t=760&highlight=winkelantrieb

http://www.vx800.de/forum/viewtopic.php?t=1118&highlight=

Das bedeutet den Motor komplett zu zerlegen!
Ich hatte damals einen guten gebrauchen Satz bei ebay gefunden.
Die Kegelräder sollen immer zusammenlaufen und die Lager sind in einem Halter verbaut.
Ein neuer Komplettsatz bei Suzuki ist aber brutal teuer!!!
_________________
10 inch wheel driver
nach 50.000 km nun ohne VX
Ronni - Bremen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Dr. Kipphebel
VX-Geselle


Anmeldedatum: 23.04.2013
Beiträge: 175

BeitragVerfasst am: Di Jun 14, 2016 21:11:48    Titel: Antworten mit Zitat
 
Nabend Ronni,

Danke für den Link, sehr aufschlussreich!
Das Bild von dem Motor auf der Werkbank ist klasse!

Ich werde wohl meine VX in die Werkstatt schieben. Hab nicht die Geduld bis zum Winter zu warten, wo ich dann die Zeit dafür hätte.

Die Suzuki-Werkstatt macht keinen Kostenvoranschlag. Hätte ich mir denken können, die wollen erst mal das Ding auseinander nehmen und dann was zum Preis sagen.
Ich habe noch eine freie Werkstatt zur Wahl. Huschke und Wirth in Bochum. Die sind richtig fit. Da werde ich die VX wohl hin bringen.

Ich werde berichten!

Schönen Gruß
Kipphebel
_________________
Hauptsache Drehmoment!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Tito
VX-Rookie


Anmeldedatum: 19.07.2012
Beiträge: 11

BeitragVerfasst am: Mi Jun 15, 2016 11:51:30    Titel: Antworten mit Zitat
 
@Dr. Kipphebel: Vielleicht kommt ja das Geräusch auch von den Auslassventilen des vorderen Zylinders. So meinte ich das.
_________________
Gruß Tito
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Dr. Kipphebel
VX-Geselle


Anmeldedatum: 23.04.2013
Beiträge: 175

BeitragVerfasst am: Mi Jun 15, 2016 15:28:16    Titel: Antworten mit Zitat
 
Hallo Tito,

danke, dass Du Dich noch mal gemeldet hast.
Liegt aber bestimmt nicht an den Auslassventilen.

Gruß Kipphebel
_________________
Hauptsache Drehmoment!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
udi68
VX-Rookie


Anmeldedatum: 01.03.2004
Beiträge: 28
Wohnort: Nürtingen

BeitragVerfasst am: Mo Jun 20, 2016 13:40:49    Titel: Antworten mit Zitat
 
Hallo zusammen

So hab die erste Hiobsbotschaft Confused
Winkelgetriebe soll 800 Euro kosten, nur das Evil or Very Mad
Dann noch Ausbau, Motor zerlegen, prüfen, Einbau usw.
Würde sagen schei.......
Also ich kann ja viel,
würde mir auch zutrauen, wenn auch nicht alle Werkzeuge vorhanden, den Motor zu zerlegen.
Nur, was sollte wenn der Motor schon zerlegt ist, gleich miterneuert werden?
Wer kann hier Auskunft geben? Was ist vernünftig? Was nicht?
Wer kann hier helfen.
Würde sehr ungern die VX aufgeben müssen nur wegen so einen Mist.

Gruß Udo
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Gernot
VX-Meister


Anmeldedatum: 01.03.2003
Beiträge: 898
Wohnort: Karlsruhe

BeitragVerfasst am: Mo Jun 20, 2016 15:03:18    Titel: Antworten mit Zitat
 
Hallo Udo,

war abzusehen, leider... Rolling Eyes

Wenn Du anfängst, den Motor "überholen" zu wollen, überholen Dich ganz schnell auch die Kosten... Embarassed

Nur für Teile sind schnell 1.500 Euro futsch - schau mal nach im Forum, was Gilbert, der Seniorpilot, dazu schreibt. Und der hat ALLES selbst gemacht!

Also entweder einen passionierten Schrauber auftun und gemeinsam an Deiner VX schrauben oder alternativ ganz anderes Moped suchen und VX in Teilen verhökern oder als Teileträger für eine neue Zweit-VX benutzen - je nach Geld- und Garagenstellplatzsituation...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
udi68
VX-Rookie


Anmeldedatum: 01.03.2004
Beiträge: 28
Wohnort: Nürtingen

BeitragVerfasst am: Mo Jun 20, 2016 19:44:52    Titel: Antworten mit Zitat
 
Hallo Gernot

Ja genau, den passionierten Schrauber suche ich um gemeinsam an der VX zu schrauben.
Wer kann das denn hier?
Bau das Ding auch aus und fahre es wohin es soll auch nach Austria Very Happy

Gruß udo
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Dr. Kipphebel
VX-Geselle


Anmeldedatum: 23.04.2013
Beiträge: 175

BeitragVerfasst am: Mi März 29, 2017 20:27:02    Titel: Antworten mit Zitat
 
Hallo, da bin ich wieder!
Hat ja auch nur ein Dreiviertel-Jahr gedauert!
Ich war letztes Jahr beruflich derart im Stress und konnte mich nicht um die VX kümmern.
Letzlich habe ich es doch geschafft die Gute in die Werkstatt meines Vertrauens zu bringen. Die haben es immerhin geschafft das defekte Lager auszuwechsen, ohne eine komplette Einheit zu kaufen.
Und dann ist eben alles auseinander! Ja - und dann werden eben andere "Nebenschauplätze" auch mit bereinigt.
Unter anderem war die Lauffläche eines Kipphebels hin, die Lauffläche des betreffenden Nockens natürlich ebenso.
Ja - und dann werden auch noch alle sonstigen Lager gewechselt, wo doch schon mal alles auseinander ist.
Werkstattkosten: knapp über 2000 Euronen! Ufff!

Da machste nix.

Jedenfalls ist die Gute wieder zusammen und läuft wie am ersten Tag!

Und jetzt kommt das Traurige: Werde meine VX verkaufen!
Der Grund: Fahre zu selten damit und Werkstatt/Garage zu klein. Ich werde die zur Verfügung stehende Zeit meinen alten BMW´s widmen.
R25 und soetwas in dieser Art.

https://www.autoscout24.de/angebote/suzuki-vx-800-benzin-schwarz-65ecdc4b-646f-6c36-e053-e250040a5326?cldtidx=1

Eins ist leider noch nicht geklärt. Seinerzeit nach dem Öffnen des Motors auf 61 PS hatten die bei der Zulassung 50 PS eingtragen. Für 61 PS gäbe es keine Unterlagen oder so in der Art. Das war mir damals wurscht, Hauptsache ich bekomme die Papiere!
Nun beim Verkauf würde ich gerne die Begrenzungsröhrchen für die Vergaser dabei tun, damit der Käufer, wenn er will, zurückrüsten kann.
(Oder ich mache dass dann noch).
Die Frage ist, ob man die noch kaufen kann?

Gruß Kipphebel
_________________
Hauptsache Drehmoment!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
lutz
VX-Geselle


Anmeldedatum: 04.10.2010
Beiträge: 382
Wohnort: Burg (b. Magdeburg)

BeitragVerfasst am: Do März 30, 2017 03:53:43    Titel: Antworten mit Zitat
 
...manchmal muß ich Willi Recht geben....
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

Gehe zu Seite Zurück  1, 2

Neue Antwort erstellen
Neues Thema eröffnen
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben. | Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten. | Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten. | Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen. | Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen. |

© 2000-2014 www.vx800.de

Alle Rechte vorbehalten. Impressum. Haftungsausschluß. Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group. Deutsche Übersetzung von phpBB.de