vx800worldwide.com
Neues Thema eröffnen

Meine neue alte VX

Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4  Weiter

Neue Antwort erstellen
Autor Nachricht
GioHO
VX-Lehrling


Anmeldedatum: 13.10.2016
Beiträge: 100
Wohnort: Höpfingen

BeitragVerfasst am: Di Jan 31, 2017 22:52:17    Titel: Meine neue alte VX Antworten mit Zitat
 
Hallo zusammen,

eigentlich habe ich mit http://www.vx800.de/forum/viewtopic.php?t=9111 (Wieder mal die Bremsscheiben) angefangen. Tja, das war der Plan. Aber es ergibt sich doch das Eine aus dem Anderen Rolling Eyes. Daher "sammle ich" meine Fragen wohl doch besser in einem Thread.

Also erst mal "Geschichte": Ich habe meine VX in der Nähe von Stuttgart gefunden. Vorbesitzer war ein sehr netter Senior, der sein Hobby auf Drängen seiner Familie aufgegeben hat. 52600 auf der Uhr, Baujahr 91 TÜV neu. Ich habe (seit Juli 2016) auf 54150 erhöht. Die Gute hat im März 2015 eine 48000-er Inspektion bekommen, die Reifen aber schon im Dezember 2011 (möglicherweise war da das Hinterrad das letzte mal ausgebaut).

Nun, zum Bremscheibenwechsel muss ja das Hinterrad raus.

Nun wollte ich ein Bid reinhängen, geht aber erst mal nicht (mein Pinguin mag mich nicht ??), da ich aber das Thema erst mal eröffnen will, dann halt ohne Bilder. Das ist dann gleich die nächste Aktion (wenn ich denn herausfinde, wie, Embarassed )

OK, nicht der Pinguin, ich Smile

Hier die Abtriebseite:

Und hier das Rad:


Die Abtriebseite, tja da ist m.E. doch deutlicher "Abrieb" (ich würde das fast schon als "Frässpur" bezeichnen) zu erkennen. Und am Hinterrad sind doch eigentlich die "Gegenspuren" zu erkennen. Hat jemand sowas schon mal gehabt?

Ich habe vor dem Ausbau das Hinterrad von Hand durchgedreht, das lief eigentlich sauber durch. Und mir ist auch beim Fahren nichts verdächtiges aufgefallen.
_________________
Grüsse aus Höpfingen
Gio
________________________________________________
1991-er VX800
1980-er Kawa Z250A (mit geballten 17 Pferden Wink)


Zuletzt bearbeitet von GioHO am Mi Feb 01, 2017 21:04:06, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
S_P_I_R_I_T
VX-König


Anmeldedatum: 30.09.2003
Beiträge: 2548
Wohnort: Westerwald

BeitragVerfasst am: Mi Feb 01, 2017 07:12:37    Titel: Re: Meine Neue alte VX Antworten mit Zitat
 
GioHO hat Folgendes geschrieben:
.....
Also erst mal "Geschichte": Ich habe meine VX in der Nähe von Stuttgart gefunden. Vorbesitzer war ein Seniorpilot, der sein Hobby auf Drängen aufgegeben hat. ....


Hallo GioHO,
das hört sich ja merkwürdig an ....
ruf mich mal an. Tel sende ich dir per PN

Gruß
Andy
_________________
Kurt Marti: „Wo kämen wir hin, wenn jeder sagte, wo kämen wir hin und keiner ginge, um zu sehen, wohin wir kämen, wenn wir gingen.“
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Gernot
VX-Meister


Anmeldedatum: 01.03.2003
Beiträge: 898
Wohnort: Karlsruhe

BeitragVerfasst am: Mi Feb 01, 2017 12:17:15    Titel: Antworten mit Zitat
 
Hallo GioHO,

gib mal "Halteplatten" in der Suche-Funktion im Forum ein und lies den Beitrag "Ich habe es getan und Ihr solltet es auch tun".

Da geht es letztlich genau darum... Shocked

Grüße Gernot
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Amigaharry
VX-Meister


Anmeldedatum: 03.10.2010
Beiträge: 648
Wohnort: Perchtoldsdorf / Österreich

BeitragVerfasst am: Mi Feb 01, 2017 20:34:24    Titel: Antworten mit Zitat
 
Oha - so stark habe ich es noch nie gesehen. Deine 3 messingfarbenen Rückhalteplättchen dürften abgenutzt sein und die Halteplatte in der Radnabe scheint leicht herausgerutscht zu sein. Man sieht es auch deutlich an den Schleifspuren auf der Kardanseite. ich hoffe das nur die 3 Plättchen neu müssen.......
_________________
VX800/Bj92, Guzzi 1200-V8 Sport/BJ2014, GS500F/Bj2004, Aprilia Falco SL1000S/Bj 2003, VanVan 125/Bj 2002, Guzzi Breva750i.E./Bj.2005, Jawa 250/Bj. 1969, Puch Lido SL 125/Bj. 1985 , Puch 125 SV/Bj. 1956 und noch ein paar andere Kleinigkeiten.....
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Willi Nagel
VX-König


Anmeldedatum: 17.05.2008
Beiträge: 2165
Wohnort: 32289 Rödinghausen

BeitragVerfasst am: Mi Feb 01, 2017 20:40:49    Titel: Antworten mit Zitat
 
Sieht nicht gut aus. Das ist der wartungsarme Karatan??? Neuteile nicht bezahlbar. Hatte das Problem bei 119000km. Gebrauchtteile ca. 150-Euro und weiter geht's.
_________________
Keine Schwächen zeigen
xjr 1300 u.fzs 600
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
GioHO
VX-Lehrling


Anmeldedatum: 13.10.2016
Beiträge: 100
Wohnort: Höpfingen

BeitragVerfasst am: Mi Feb 01, 2017 20:46:12    Titel: Antworten mit Zitat
 
Gernot hat Folgendes geschrieben:

gib mal "Halteplatten" in der Suche-Funktion im Forum ein und lies den Beitrag "Ich habe es getan und Ihr solltet es auch tun".


Danke für den Tipp. Da bin ich auch drüber gestolpert, blöderweise gibt es aber die Bilder nicht mehr. Daher meine Anfrage.
_________________
Grüsse aus Höpfingen
Gio
________________________________________________
1991-er VX800
1980-er Kawa Z250A (mit geballten 17 Pferden Wink)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
hengo
VX-König


Anmeldedatum: 17.07.2007
Beiträge: 1344
Wohnort: Leonberg

BeitragVerfasst am: Mi Feb 01, 2017 21:10:56    Titel: Antworten mit Zitat
 
Hi Gio
Das war bei meiner genauso.
Die VX hatte damals gerade mal 45000 km runter.
Ich hatte den kompletten Antriebsflansch samt Niederhalteblechen erneuert.
Kostete bei meinem freundlichen Suzuki-Händler inkl. MwSt. und Versand 160,--€.
Dafür war dann ruhe im Karton.

Grüßle
Hengo
_________________
Alles von France Equipement auch über mich!
Jetzt online
www.france-equipement.de

www.motorrad-rubin.de
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
GioHO
VX-Lehrling


Anmeldedatum: 13.10.2016
Beiträge: 100
Wohnort: Höpfingen

BeitragVerfasst am: Mi Feb 01, 2017 21:19:01    Titel: Antworten mit Zitat
 
Willi Nagel hat Folgendes geschrieben:
Sieht nicht gut aus. Das ist der wartungsarme Karatan??? Neuteile nicht bezahlbar. Hatte das Problem bei 119000km. Gebrauchtteile ca. 150-Euro und weiter geht's.


Ok, 119000km sind ein Wort, im Forum habe ich in dem Bereich von 70000km gelesen. Meine ist bei 54000km Confused .

Ich gehe dann mal nach den bisherigen Infos davon aus, dass der Antriebsflansch wohl gewechselt werden muss und diese "Halteplatten" (stehen im Buch als "Sicherungsscheiben" drin) ersetzt werden müssen. Was ist dann mit den "Dämpfern", die sich dahinter verbergen?

Und, kann ich mich schon mal mental darauf vorbereiten, die Kardanseite auch zu zerlegen?
_________________
Grüsse aus Höpfingen
Gio
________________________________________________
1991-er VX800
1980-er Kawa Z250A (mit geballten 17 Pferden Wink)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
hengo
VX-König


Anmeldedatum: 17.07.2007
Beiträge: 1344
Wohnort: Leonberg

BeitragVerfasst am: Mi Feb 01, 2017 21:30:18    Titel: Antworten mit Zitat
 
Manche haben den Flansch um 60° gedreht und die Haltebleche umgedreht und wieder eingebaut.

Ich wollte einfach nur Ruhe haben und mit gutem Gefühl aufs Mopped sitzen.
Bei mir war das Kardangehäuse auch angeschrabbt aber nicht zerstört.
Deshalb habe ich das dann auch gelassen wie es war.

Wie du vor gehst musst du selbst entscheiden.
Ich kann dir nur erzählen wie ich es gemacht habe.
_________________
Alles von France Equipement auch über mich!
Jetzt online
www.france-equipement.de

www.motorrad-rubin.de
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Gernot
VX-Meister


Anmeldedatum: 01.03.2003
Beiträge: 898
Wohnort: Karlsruhe

BeitragVerfasst am: Do Feb 02, 2017 00:44:32    Titel: Antworten mit Zitat
 
Ich habe damals die Halteplatten nur umgedreht - bis dato hälts, d.h. über 115.000 km...
Werde die Dinger aber demnächst vielleicht mal erneuern, kosten ja fast Nix (3 Euro/St.).
P.S. Den Kardan und die Nabe würde ich säubern, die Verzahnung ordentlich fetten und munter weiterfahren. Die paar Kratzer machen doch nix! Wink
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
PAMVMeyer
VX-Geselle


Anmeldedatum: 23.02.2015
Beiträge: 243
Wohnort: 21614 Buxtehude

BeitragVerfasst am: Do Feb 02, 2017 14:34:27    Titel: Antworten mit Zitat
 
Hatte hinten Mitte letzten Jahres auch raus. (neue Reifen) War auch nicht alles Blitzblank drin bei mir. Hatte aber keine Schrammstellen.. UND was mir schon auffällt an deinen Bildern = der ist ja praktisch fettfrei.. son rötlichen Roststaub hatte ich auch nicht. Ich sehe es so wie Gernot, bzw. würde das bei meiner VX so machen wenns so ausgesehen hätte.
Gruß
Peter
_________________
Wer glaubt dass ein Abteilungsleiter eine Abteilung leitet, der glaubt auch das Zitronenfalter Zitronen falten.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
hengo
VX-König


Anmeldedatum: 17.07.2007
Beiträge: 1344
Wohnort: Leonberg

BeitragVerfasst am: Do Feb 02, 2017 20:11:53    Titel: Antworten mit Zitat
 
Wenn aber das Kardangehäuse schon angeschrabbelt ist, haben nicht nur die Bleche gelitten sondern auch der Antriebsflansch.
Bau den mal aus und schau dir die Nut an in der die Haltebleche ebenfalls ihr zerstörerisches Werk verrichtet haben.
Die ist an den Stellen, an denen die Haltebleche anliegen, bestimmt auch beschädigt.
_________________
Alles von France Equipement auch über mich!
Jetzt online
www.france-equipement.de

www.motorrad-rubin.de
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
GioHO
VX-Lehrling


Anmeldedatum: 13.10.2016
Beiträge: 100
Wohnort: Höpfingen

BeitragVerfasst am: Do Feb 02, 2017 20:27:11    Titel: Antworten mit Zitat
 
Komme gerade aus meinem Keller.

Habe gerade den Antreibsflansch raus. Der ist definitiv hinüber. Sieht man auf dem Bild gar nicht, aber nach nicht mal einem mm von vorne gesehen "verschwinden" die Zahnflanken. Ab der Mitte steht da grad mal noch die Hälfte. Die Nut ist damit hinfällig und wenn sie noch so schön wäre.

Und sehr trocken ist es da drin auch. Hat mich auch ein wenig erschreckt.

Bei der Gelegenheit wollte ich doch auch gleich die Bremsscheibe abbauen. Bekommt man die Schrauben überhaupt auf? An einer habe ich angesetzt, da merkt man dann sofort, wie der Innensechskant rund werden will.
_________________
Grüsse aus Höpfingen
Gio
________________________________________________
1991-er VX800
1980-er Kawa Z250A (mit geballten 17 Pferden Wink)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
hengo
VX-König


Anmeldedatum: 17.07.2007
Beiträge: 1344
Wohnort: Leonberg

BeitragVerfasst am: Do Feb 02, 2017 20:41:59    Titel: Antworten mit Zitat
 
Hi Gio
Die Schrauben sind eingeklebt.(Schraubensicherung)
Mit nem Heißluftfön die Schrauben anwärmen.
So ca. 70-80°C.
Aber nicht übertreiben gell.
_________________
Alles von France Equipement auch über mich!
Jetzt online
www.france-equipement.de

www.motorrad-rubin.de
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
GioHO
VX-Lehrling


Anmeldedatum: 13.10.2016
Beiträge: 100
Wohnort: Höpfingen

BeitragVerfasst am: Do Feb 02, 2017 23:24:45    Titel: Antworten mit Zitat
 
@hengo: 70-80°? ich hab nen Fön mit Stufe 1 bis 15 Smile

Aber Danke für den Tipp, bei 3 von 5 hat das super funktioniert. Bei zweien hat der Innensechskant der Schraube nachgegeben, aber mittels einer kleinen Rohrzange war auch das lösbar.

Ich hoffe mal, die am Vorderrad sind nicht so störrisch. Denn da ist nix mit Zange, wenn denn der Innensechskant durchgeht ...

Bei der Gelegenheit, die Schrauben sind "verklebt", ich habe ja schon neue welche da (Ich dachte mir schon, die alten Schrauben nimmste nicht mehr Laughing ), aber genau die neuen Schrauben haben schon was (blaues) aufgetragen. Braucht es da noch was "extra" (an Sicherungslack), oder ist das schon die Sicherung?
_________________
Grüsse aus Höpfingen
Gio
________________________________________________
1991-er VX800
1980-er Kawa Z250A (mit geballten 17 Pferden Wink)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Gernot
VX-Meister


Anmeldedatum: 01.03.2003
Beiträge: 898
Wohnort: Karlsruhe

BeitragVerfasst am: Fr Feb 03, 2017 09:17:21    Titel: Antworten mit Zitat
 
Das Blaue am unteren Teil des Gewindes ist in der Tat die werkseitig aufgebrachte Schraubensicherung. Praktisch, gell? Wink

Schade, dass der Antriebsflansch hinüber ist. Jahrelange mangelhafte (weil fehlende) Wartung hat leider auch bein einem Kardan Folgen, denn "wartungsarm" ist nichtgleich "wartungsfrei"! Shocked
Das gilt auch für viele andere Teile der VX, also immer fleißig sein.
Grüße Gernot

P.S. - sieh Dir beim nächsten Ventilspieleinstellen mal die Unterseite der Kipphebelschrauben an (ganz heraus schrauben aber Nix reinfallen lassen Embarassed).
Die können auch verschleißen (Pittingbildung an der kraftübertragenden Fläche, schlecht fürs Ventil).
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Spellbinder
VX-Lehrling


Anmeldedatum: 03.06.2011
Beiträge: 97
Wohnort: 04357 leipzig

BeitragVerfasst am: Fr Feb 03, 2017 11:58:29    Titel: Antworten mit Zitat
 
Hallo

Sicher sieht das nicht schön aus und sicher ist der Kardanflansch bzw. Mitnehmer im Hinterrad hinnüber.
Ausgebaut haste schon brauchste noch 3 neue Bleche vom Suzuki Händler und einen neuen Flansch.
Ich habe den von der 800 Intruder mir besorgt, da das Original Teil beim Händler nicht zu bekommen war bzw. sehr teuer war.
Daher ebay Teil gesucht, von der 800 Intruder dann gekauft, eingebaut, fährt.
Hinweis die Bolzen sind zu lang bei der 800 Intruder bzw. länger als bei unserer VX, passt aber trotzdem ins Hinterrad ganz rein.
Oder die Bolzen vom Altteil abschrauben und auf das neue drauf.
Habe beides gemacht da ich zwei Hinterräder habe.

Gutes gelingen wünsche ich dir.

Euer spellbinder
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
GioHO
VX-Lehrling


Anmeldedatum: 13.10.2016
Beiträge: 100
Wohnort: Höpfingen

BeitragVerfasst am: Fr Feb 03, 2017 18:01:35    Titel: Antworten mit Zitat
 
Gernot hat Folgendes geschrieben:

Schade, dass der Antriebsflansch hinüber ist. Jahrelange mangelhafte (weil fehlende) Wartung hat leider auch bein einem Kardan Folgen, denn "wartungsarm" ist nichtgleich "wartungsfrei"! Shocked


Da hast Du wohl wahr. Leider kann man in ein Moped nicht reinschauen. Da der Vorbesitzer nicht das Schrauben zum Hobby hatte, sondern das Fahren, hat er sich halt auf die Werkstatt verlassen. Und dort war die VX eigentlich regelmäßig.

Aber wie das halt so ist, wenn Du dich manchmal auf was verläßt kann es durchaus sein, dass man verlassen ist.

Wenn es nun schon am Hinterrad so aussieht, was soll ich denn (außer natürlich den Ventilen) bei der Gelegenheit genauer unter die Lupe nehmen?
_________________
Grüsse aus Höpfingen
Gio
________________________________________________
1991-er VX800
1980-er Kawa Z250A (mit geballten 17 Pferden Wink)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Gernot
VX-Meister


Anmeldedatum: 01.03.2003
Beiträge: 898
Wohnort: Karlsruhe

BeitragVerfasst am: Sa Feb 04, 2017 01:20:46    Titel: Antworten mit Zitat
 
Hi Gio,

bei Übernahme einer gebrauchten VX musst Du Dir zu allererst einen Überblick über die erfolgten Wartungsarbeiten verschaffen (auf Basis von Inspektions-Rechnungen etc.) und darüber hinaus den Gesamtzustand checken (Auflistung ohne Anspruch auf Vollständigkeit):

- Alter der Flüssigkeiten: Motoröl / Gabelöl / Kardanöl / Bremsflüssigkeit vorne und hinten.
- Alter der beiden Luftfilter?
- Wann wurden die Vergaser zuletzt synchronisiert?
- Ist schon ein Unterdruck-Benzinhahn dran? Neuerer hat keine "Off"-Stellung.
- Bremsbelagzustand?
- Staubschutzmanschetten der beiden Vorderradbremskolben intakt und Bremssattel insgesamt sauber/leichtgängig?
- Bremsscheibendicke ausreichend?
- Gabel nicht verspannt montiert und Lenkkopflager intakt und nicht zu stramm eingestellt?
- Hinterradschwinge ohne Seitenspiel?
- Ölsieb des unterhalb des Motors angebrachten Revisionsdeckels checken/reinigen (nach Ablassen des Motoröls)
- Kupplungsausrückmechanismus korrekt eingestellt (3-fach geschraubter Deckel zwischen linkem Motor-Seitendeckel und Kardan)
- Vorderradbremse mit Stahlflexleitung ausgerüstet? Alter Gummi-Bremsschlauch ist spätestens jetzt "Müll"!
- Alter der Reifen (siehe DOT-Nummer)?

Für die meisten o.g. Dinge findest Du Infos auf der VX-CD bzw. mittels der Suche-Funktion dieses Forums, denn alles, alles wurde hier in den letzten 25 Jahren schon besprochen... Cool

Ganz wichtig: wenn Du keine ausreichende Schraubererfahrung haben solltest, darfst Du zwar gerne "learning by doing" praktizieren, aber dann unbedingt Finger weg von der Bremsanlage! Shocked

Frohes Schrauben,
Gernot
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
GioHO
VX-Lehrling


Anmeldedatum: 13.10.2016
Beiträge: 100
Wohnort: Höpfingen

BeitragVerfasst am: So Feb 05, 2017 18:38:22    Titel: Antworten mit Zitat
 
Gernot hat Folgendes geschrieben:
Hi Gio,
Ganz wichtig: wenn Du keine ausreichende Schraubererfahrung haben solltest, darfst Du zwar gerne "learning by doing" praktizieren, aber dann unbedingt Finger weg von der Bremsanlage! Shocked


Keine Bange, ich bin zwar kein Berufs-KFZ-ler, aber ich denke schon, dass ich einschätzen kann, an was ich mich traue und an was nicht. Die Bremsen machen mir da die keine Sorgen.

Natürlich ist auch hier im Forum auch schon alles mögliche im Detail diskutiert und beschrieben worden. Ich wollte ja auch keinen Wartungsplan, sondern ein paar Hinweise auf mögliche andere Überraschungen, mit denen man nicht unbedingt gerechnet hat. (Ich habe die Infos zum Gebrauchtkauf einer VX auch vor dem Kauf gelesen).

Aber zurück zum Anfang:

Das wäre nun die Kardanseite:


Geht noch, geht vielleicht noch, oder eher tauschen?

Und hier der Vollständigkeit halber noch der Antriebsflansch (oder das was davon über ist):

Der wird natürlich ersetzt!
_________________
Grüsse aus Höpfingen
Gio
________________________________________________
1991-er VX800
1980-er Kawa Z250A (mit geballten 17 Pferden Wink)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4  Weiter

Neue Antwort erstellen
Neues Thema eröffnen
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben. | Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten. | Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten. | Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen. | Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen. |

© 2000-2014 www.vx800.de

Alle Rechte vorbehalten. Impressum. Haftungsausschluß. Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group. Deutsche Übersetzung von phpBB.de