vx800worldwide.com
Neues Thema eröffnen
Neue Antwort erstellen
Autor Nachricht
Frank_#62
VX-König


Anmeldedatum: 31.03.2003
Beiträge: 1364
Wohnort: 382xx

BeitragVerfasst am: Do Jun 01, 2017 20:42:47    Titel: Choke verhält sich seltsam Antworten mit Zitat
 
Wenn ich den Choke leicht ziehe geht die Drehzahl runter,
ziehe ich weiter steigt sie wie gewohnt.
Woran kann das liegen?
Wie lässt sich überprüfen ob der Choke vollständig schließt?

Grüße Frank
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
charlyvxbln
VX-Geselle


Anmeldedatum: 03.06.2013
Beiträge: 372
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: Fr Jun 02, 2017 08:07:49    Titel: Antworten mit Zitat
 
Moin... überprüfen kann man das schwer... eigentlich gar nicht.
Die Kolben mal raus schrauben... Zug betätigen um zu sehen das Beide gleichmäßig zurück gehen.
Der Zug sollte schon leichtgängig sein damit die zwei Federn genügend Kraft haben das Ventil zu schließen.
Meine Erfahrung hat gezeigt das der originale Choke-Zug deutlich länger hält als durchaus billigere Versionen vom Zubehörhandel..

Das Verhalten lässt erahnen das der Zug eben nicht Beide Kolben gleichmäßig zieht... was schon der Fall sein sollte.
_________________
VX-Grüße aus Berlin
Kalle

Fahrernummer.: 1647
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen MSN Messenger
Dieter
VX-Geselle


Anmeldedatum: 13.08.2012
Beiträge: 318
Wohnort: Dortmund

BeitragVerfasst am: Fr Jun 02, 2017 15:48:58    Titel: Antworten mit Zitat
 
Schau dir mal die Kerzen an. Eventuell läuft sie viel zu fett. Und verfettet durch den Choke noch zusätzlich.

Gruß
Dieter
_________________
VX800 Gespann mit GT2000
Fahrer 1621
http://www.vx800.de/viewrider.php?id=1621
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Frank_#62
VX-König


Anmeldedatum: 31.03.2003
Beiträge: 1364
Wohnort: 382xx

BeitragVerfasst am: So Jun 04, 2017 16:04:20    Titel: Antworten mit Zitat
 
Habe die Choke Seilzüge und Kolben
kontrolliert, alles leichtgängig.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
die Neue
VX-Meister


Anmeldedatum: 29.04.2014
Beiträge: 512
Wohnort: Baumberg (Monheim am Rhein)

BeitragVerfasst am: So Jun 04, 2017 16:49:18    Titel: Antworten mit Zitat
 
Was war mit den Kerzen? Laughing
_________________
Fahrer 1720
Was du liebst, lass frei. Kommt es zurück, gehört es dir – für immer. – Konfuzius

Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
joerg#107
VX-Rookie


Anmeldedatum: 17.06.2015
Beiträge: 31

BeitragVerfasst am: So Jun 04, 2017 21:57:55    Titel: Antworten mit Zitat
 
Frank_#62 hat Folgendes geschrieben:
Habe die Choke Seilzüge und Kolben
kontrolliert, alles leichtgängig.



Versuch doch einfach mal, ob sie bei Höhenluft, so über 2500m, besser anspringt.

Gruss,
Joerg107
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Frank_#62
VX-König


Anmeldedatum: 31.03.2003
Beiträge: 1364
Wohnort: 382xx

BeitragVerfasst am: Mo Jun 05, 2017 14:34:49    Titel: Antworten mit Zitat
 
joerg#107 hat Folgendes geschrieben:
Frank_#62 hat Folgendes geschrieben:
Habe die Choke Seilzüge und Kolben
kontrolliert, alles leichtgängig.



Versuch doch einfach mal, ob sie bei Höhenluft, so über 2500m, besser anspringt.

Gruss,
Joerg107

Habe ich gleich mal getestet, über 2500m N.N. springt sie genau so gut an wie bei 0m.
Der Choke verhält sich aber auch dort so wie beschrieben.
Grüße Frank
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
PAMVMeyer
VX-Geselle


Anmeldedatum: 23.02.2015
Beiträge: 247
Wohnort: 21614 Buxtehude

BeitragVerfasst am: Mo Jun 05, 2017 17:51:44    Titel: Antworten mit Zitat
 
Hi,
ist bei meiner auch so, Choke minimal gezogen.. Drehzahl geht minimal runter. Ist mir aber recht egal warum. Verbrauch liegt nie über 6 meist zwischen 4,5 - 5,5 Liter. Meine läuft sonst rund und gut. Beschleunigt ohne Ruckeln ab knapp über 2000U/min.
Da ist mir der etwas "komische" Choke echt Egal.. funktioniert ja sonst wie er soll.
Gruß
Peter
_________________
Wer glaubt dass ein Abteilungsleiter eine Abteilung leitet, der glaubt auch das Zitronenfalter Zitronen falten.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
S_P_I_R_I_T
VX-König


Anmeldedatum: 30.09.2003
Beiträge: 2549
Wohnort: Westerwald

BeitragVerfasst am: Di Jun 06, 2017 06:27:17    Titel: Re: Choke verhält sich seltsam Antworten mit Zitat
 
Frank_#62 hat Folgendes geschrieben:
Wenn ich den Choke leicht ziehe geht die Drehzahl runter,
ziehe ich weiter steigt sie wie gewohnt.
Woran kann das liegen?


Moin Frank,
der Choke hat ja die Aufgabe das Gemisch anzureichern um damit beim Kaltstart den Kraftstoff zu ersetzen, der sich an kalten Motorenteilen absetzt (ähnlich dem Tau auf der Morgenwiese) und das Gemisch zündfähig zu halten.

Wenn du nun in warmen Zustand an deiner Co-Schraube drehst wird dir auffallen, das beim Herausdrehen die Drehzahl irgenwann absackt ... dann ist das Gemisch zu fett.

Genau dieses erreichst du durch betätigen des Chokes.
Durch die Mechanik werden zusätzlich die Drosselklappen etwas weiter geöffnet un den Leerlauf anzuheben.

Bei deinem "ein bisschen betätigen" wird also nur "angefettet" - dadurch Drehzahlabfall.
Beim weitreren betätigen kommt wieder mehr Luft durch die geöffneten Drosselklappen - dadurch steigt dann die Drehzahl an.

Ich hoffe ich habe es verständlich geschrieben.

LG
Andy
_________________
Kurt Marti: „Wo kämen wir hin, wenn jeder sagte, wo kämen wir hin und keiner ginge, um zu sehen, wohin wir kämen, wenn wir gingen.“
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Steffen
VX-König


Anmeldedatum: 01.03.2003
Beiträge: 1463
Wohnort: Idstein

BeitragVerfasst am: Di Jun 06, 2017 11:34:23    Titel: Antworten mit Zitat
 
Heißt das im Umkehrschluss, die Vergaser sind zu fett eingestellt?

Grüssli
_________________
Steffen

Mit Freude am Verfahren
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
S_P_I_R_I_T
VX-König


Anmeldedatum: 30.09.2003
Beiträge: 2549
Wohnort: Westerwald

BeitragVerfasst am: Di Jun 06, 2017 14:47:12    Titel: Antworten mit Zitat
 
Steffen hat Folgendes geschrieben:
Heißt das im Umkehrschluss, die Vergaser sind zu fett eingestellt?


nein ... jedenfalls nicht bei kaltem Motor.

Gruß
Andy
_________________
Kurt Marti: „Wo kämen wir hin, wenn jeder sagte, wo kämen wir hin und keiner ginge, um zu sehen, wohin wir kämen, wenn wir gingen.“
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Frank_#62
VX-König


Anmeldedatum: 31.03.2003
Beiträge: 1364
Wohnort: 382xx

BeitragVerfasst am: Di Jun 06, 2017 21:47:23    Titel: Antworten mit Zitat
 
Hallo S_P_I_R_I_T,
vielen Dank für die Erklärung.
Dann ist das also normal und mir in den 25 Jahren
mit meiner VX bisher nicht aufgefallen?
Grüße Frank
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Seymore
VX-Geselle


Anmeldedatum: 25.08.2014
Beiträge: 200
Wohnort: Breisgau

BeitragVerfasst am: Mi Jun 07, 2017 19:30:18    Titel: Antworten mit Zitat
 
Hallo zusammen,

Zitat:
Wie lässt sich überprüfen ob der Choke vollständig schließt?
Zitat:
zum prüfen, ob die Chokeschieber auch schließen gehe ich folgendermaßen vor:
Stethoskop an den Chokezug nahe am Vergaser halten. Choke ziehen und danach mit Schwung wieder schließen (nach vorne). Wenn der Schieber schließt, hört man recht deutlich ein Pling der Feder, wenn sich diese entspannt.

hab ich mehrmals so gemacht und eigentlich keine Probleme mit dem Choke.

Schrauberfreundliche Grüße Seymore
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

Neue Antwort erstellen
Neues Thema eröffnen
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben. | Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten. | Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten. | Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen. | Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen. |

© 2000-2014 www.vx800.de

Alle Rechte vorbehalten. Impressum. Haftungsausschluß. Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group. Deutsche Übersetzung von phpBB.de