vx800worldwide.com
Neues Thema eröffnen
Neue Antwort erstellen
Autor Nachricht
Thomas42
VX-Rookie


Anmeldedatum: 31.07.2004
Beiträge: 10
Wohnort: Marzling

BeitragVerfasst am: Mo Sep 25, 2017 10:44:38    Titel: Kühlwasser auffüllen/wechseln Antworten mit Zitat
 
Ich habe meine VX im Jahre 2004 gebraucht gekauft und mich seither noch nie mit dem Theme Kühlflüssigkeit beschäftigt. Sie wird auch nie zu heiss, so dass die Kühlung scheinbar noch gut funktioniert.
Wie wird denn eigentlich den Stand der Kühlflüssigkeit geprüft und wie wechsle ich die Kühlflüssigkeit, bzw. wie wird sie aufgefüllt.
Thomas
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
PAMVMeyer
VX-Geselle


Anmeldedatum: 23.02.2015
Beiträge: 243
Wohnort: 21614 Buxtehude

BeitragVerfasst am: Mo Sep 25, 2017 11:12:02    Titel: Antworten mit Zitat
 
Hi,

Stand Prüfen = in Fahrtrichtung rechts = schwarzes Plastik Verkleidungsteil entfernen (das Dreieckige ganz vorn unterm Tank da so in Richtung Lenk Kopf) Dahinter ist der Kühlwasser Verschluss, den auf drehen (wie beim Auto) Stand ist io wenn Kühlwasser bis oben ist also sichtbar in der Leitung hinter dem Verschluss. (mach das wenn deine VX kalt ist !!!!!)

Wechsel der Flüssigkeit = Fahrtrichtung links oben am Rahmen Minischraube Lösen (Entlüftung) Vorsichtig nicht Abreißen !!
Fahrtrichtung links unten Höhe Seitenständer am Rahmen = kleine Schraube raus = Kühlwasser läuft raus.
ggf. Syetm mal Spülen mit Wasser (durch Einfüllstutzen Wasser einfüllen und einfach durchlaufen lassen)
Schraube unten wieder rein : Kühlwasserflüssigkeit neu rein bis voll, ich glaub so ca. 1,7ltr sind das) Entlüftung schraube zu Deckel zu .. Probefahrt.. Stand kontrollieren, ggf noch auffüllen bis Voll (Vorsicht wenn heiß !!) ggf nochmal Entlüftung schraube auf damit noch Luft wech kann wenn sich noch welche gesammelt hat.
fertig

Oder = da gibts auch einige Bilder = oben Suchfunktion benutzen = "Kühlwasser" wechseln oder" Kühlwasser" eingeben da findest du noch mehr.
Gruß
Peter
_________________
Wer glaubt dass ein Abteilungsleiter eine Abteilung leitet, der glaubt auch das Zitronenfalter Zitronen falten.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Thomas42
VX-Rookie


Anmeldedatum: 31.07.2004
Beiträge: 10
Wohnort: Marzling

BeitragVerfasst am: Mo Sep 25, 2017 13:15:27    Titel: Antworten mit Zitat
 
Hallo Peter,
vielen Dank für die ausführliche und schnelle Antwort.
Thomas
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
HinkePank
VX-Rookie


Anmeldedatum: 14.08.2014
Beiträge: 27
Wohnort: 52223, Stolberg

BeitragVerfasst am: Mo Sep 25, 2017 21:09:09    Titel: Antworten mit Zitat
 
Kühlflüssigkeit ist Wasser + Frostschutz!!
Nie nur mit Wasser füllen, unbedingt den Kühlerfrostschutz im richtigen
Mischungsverhältnis benutzen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
lin
VX-Geselle


Anmeldedatum: 22.06.2011
Beiträge: 307

BeitragVerfasst am: Di Sep 26, 2017 09:37:56    Titel: Antworten mit Zitat
 
Hallo Peter hallo HinkerPank

danke für die Tipps u. Hinweise. Smile

Btw: hier noch zwei kleine Fragen:

a. wenn man den Kühlwasserdeckel nicht draufschraubt - sieht man das Wasser dann kochen!? Glaub nicht denn dann wird das Wasser im (offenen System) nicht so heiß, oder!?

b. kann ich denn da in den Einlass des Kühlwasser-zugangs (also durch den Deckel (/unter den Deckel) einen Messsensor einlassen der die Temperatur misst? Meint Ihr dass das geht!?

c. wo sitzt denn der Kühlwasser-Sensor für die Temperatur?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
PAMVMeyer
VX-Geselle


Anmeldedatum: 23.02.2015
Beiträge: 243
Wohnort: 21614 Buxtehude

BeitragVerfasst am: Di Sep 26, 2017 16:04:48    Titel: Antworten mit Zitat
 
Hi.
a. Probiere das nicht aus, irgendwann wird es schon kochen.. wenn du die VX lange genug laufen lässt. Mach den Deckel auch nicht auf wenn sie noch heiß ist (Druck im System) !

b. das macht keinen sinn da ist wenig Platz, und das Mat ist Dünn, und so weit oben ist meist immer Luft. (so 2-3 cm). Durch den Deckel selbst auch nicht der macht bei zu hohem Druck im System ja auf (soll er ja)

c. leider sitzt der oben am Kühler Richtung Motor hin in Fahrtrichtung rechte Seite am Kühler soweit ich weiß (weiter unten wäre besser da bei Wassermangel oben luft ist) das nicht optimal aber ist so. Ich bin kein elekrto freak, aber an dem Fühler kann man sicher die Temp abgreifen oder mit Adaptern einen anderen Fühler einsetzten der die Temp dann anzeigt. Dann geht die Rote = „Ich bin Tot Lampe“ am Drehzahlmesser aber nicht mehr oder man Bastelt da was zusätzlich.. wie gesagt son elektro freak bin ich nicht..Smile Am Kühler oben rechte Seite ist soweit ich weiß zum Regeln des Lüfters.. dein Lüfter funktioniert?

Ich hab bei meiner Öltemp Direkt gemessen mit Zusatzinstrument mittig zwischen Tacho+Drezahl ist hübsch .. find ich .. und ich quäle die VX nicht wenn Öl unter 80Grad Smile ich quäle meine VX eh nicht..
Die Lösung für Kühlwaser Temp wäre sicher ähnlich machbar.. logo muss der Sensor in Wasserkreislauf.. aber da ist ja schon einer drin….Smile

Gruß
Peter
_________________
Wer glaubt dass ein Abteilungsleiter eine Abteilung leitet, der glaubt auch das Zitronenfalter Zitronen falten.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
lin
VX-Geselle


Anmeldedatum: 22.06.2011
Beiträge: 307

BeitragVerfasst am: Di Sep 26, 2017 16:50:31    Titel: Antworten mit Zitat
 
hallo u. guten Abend, Peter,

vielen Dank für den Hinweis. Ein Sensor der die Temperatur misst u. dann eben auch in einem Display zur Anzeige bringt wär halt schon super. Werde das mal alles angucken.

PAMVMeyer hat Folgendes geschrieben:
Hi.
c. leider sitzt der oben am Kühler Richtung Motor hin in Fahrtrichtung rechte Seite am Kühler soweit ich weiß (weiter unten wäre besser da bei Wassermangel oben luft ist) das nicht optimal aber ist so. Ich bin kein elekrto freak, aber an dem Fühler kann man sicher die Temp abgreifen oder mit Adaptern einen anderen Fühler einsetzten der die Temp dann anzeigt. Dann geht die Rote = „Ich bin Tot Lampe“ am Drehzahlmesser aber nicht mehr oder man Bastelt da was zusätzlich.. wie gesagt son elektro freak bin ich nicht..Smile Am Kühler oben rechte Seite ist soweit ich weiß zum Regeln des Lüfters.. dein Lüfter funktioniert?

Die Lösung für Kühlwaser Temp wäre sicher ähnlich machbar.. logo muss der Sensor in Wasserkreislauf.. aber da ist ja schon einer drin….Smile

Gruß
Peter


Denke dass man das Signal umsetzen kann. Die Temperatur an dem Kühler abnehmen u. dann eine Anzeige schalten.

Werde mich wieder melden.

vg
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
HinkePank
VX-Rookie


Anmeldedatum: 14.08.2014
Beiträge: 27
Wohnort: 52223, Stolberg

BeitragVerfasst am: Di Sep 26, 2017 18:30:12    Titel: Antworten mit Zitat
 
Hi,

es gibt 2 Sensoren für die Kühlwassertemperatur, einer ist wohl für den Lüftermotor, also ein Schalter.
Der andere ist für das Rote "Ich sterbe gerade" Lämpchen, also auch ein Schalter.

Da is nix mit umsetzen.

Evtl. einen DS18B20 an Arduino an LCD (i2C, sonst zuviele Drähte).
Den DS direkt an das Metall des Kühlers geklebt.

Wie bekommt man das hin, das das LCD dann nicht ganz
häßlich aussieht ?

VG
HinkePank
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Amigaharry
VX-Meister


Anmeldedatum: 03.10.2010
Beiträge: 648
Wohnort: Perchtoldsdorf / Österreich

BeitragVerfasst am: Di Sep 26, 2017 18:42:19    Titel: Antworten mit Zitat
 
Der Sensor für den Lüfter ist ein "bimodaler" Schalter - er schaltet bei erreichen einer bestimmten Temperatur ein (d.h. er lässt durch) und bei einer tieferen Temp wieder aus - damit wird der Ventilator aus und eingeschaltet. Im Falle der VX liegt das bei ca. 105°C und 100°C.
Für eine Temperaturmessung daher nicht geeignet.
Der 2. Sensor steuert überhaupt nur die Alarmanzeige an: ON bei 117°C und aus bei 110°C - also auch kein Sensor fürs Messen.....da muss man schon irgendwo einen echten Thermofühler setzen. Das steht auch alles im WHB - man muss nur einmal nachsehen......

Aber es zeigt ganz klar wie heiss das Wasser werden kann ohne zu kochen, da es ja unter Druck steht! Daher NIEMALS die Einfüllöffnung öffnen wenn die Kiste heiss ist oder sie mit offenem Deckel betreiben. Da kommt einem die Suppe explosionsartig als Heißdampf entgegen - da gabs schon ganz schlimme Unfälle in der Vergangenheit.......sowas lernt man am ersten Tag in der Fahrschule im Technikunterricht!
_________________
VX800/Bj92, Guzzi 1200-V8 Sport/BJ2014, GS500F/Bj2004, Aprilia Falco SL1000S/Bj 2003, VanVan 125/Bj 2002, Guzzi Breva750i.E./Bj.2005, Jawa 250/Bj. 1969, Puch Lido SL 125/Bj. 1985 , Puch 125 SV/Bj. 1956 und noch ein paar andere Kleinigkeiten.....
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Amigaharry
VX-Meister


Anmeldedatum: 03.10.2010
Beiträge: 648
Wohnort: Perchtoldsdorf / Österreich

BeitragVerfasst am: Di Sep 26, 2017 18:45:08    Titel: Antworten mit Zitat
 
HinkePank hat Folgendes geschrieben:
.....

Evtl. einen DS18B20 an Arduino an LCD (i2C, sonst zuviele Drähte).
Den DS direkt an das Metall des Kühlers geklebt.

Wie bekommt man das hin, das das LCD dann nicht ganz
häßlich aussieht ?

VG
HinkePank


Man braucht doch keinen Minicomputer um eine Temp zu messen!! Es genügt ein handelsüblicher Sensor und eine direkte Anzeige (z.B. Thermometer-Uhr von Louis). Und mit ein bischen Geschick lässt sich der Sensor auch wo einbauen - gibt genug Möglichkeiten....
_________________
VX800/Bj92, Guzzi 1200-V8 Sport/BJ2014, GS500F/Bj2004, Aprilia Falco SL1000S/Bj 2003, VanVan 125/Bj 2002, Guzzi Breva750i.E./Bj.2005, Jawa 250/Bj. 1969, Puch Lido SL 125/Bj. 1985 , Puch 125 SV/Bj. 1956 und noch ein paar andere Kleinigkeiten.....
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
HinkePank
VX-Rookie


Anmeldedatum: 14.08.2014
Beiträge: 27
Wohnort: 52223, Stolberg

BeitragVerfasst am: Di Sep 26, 2017 19:42:35    Titel: Antworten mit Zitat
 
Ok,
ich bin halt etwas Arduino-verliebt.

Ordentliches Anzeigeinstrument sieht auch besser aus.

Obwohl - man könnte ja auch noch Zylinderkopftemperatur mit
einem PT1000 und Öltemperatur mit zweitem 18B20 und und und ...

( Arduinos sind toll )

Very Happy

VG
HinkePank
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
lin
VX-Geselle


Anmeldedatum: 22.06.2011
Beiträge: 307

BeitragVerfasst am: Di Sep 26, 2017 21:02:00    Titel: Antworten mit Zitat
 
hallo AmigaHarry hallo HinkePank,

danke für Eure Beiträge:
vorweg: Denke mal dass wir einen neuen Thread aufmachen sollten. Messen mit dem Arduino an der VX oder etwa: Öl und Wasser Temperaturmessung - ...

Habe den Thread mit meinen Zusatzfragen oben - mit den Fragen nach der Temperatur oben gekapert; Gekaperte Threads machen nicht so viel Sinn. Wink Denke, wir sollten morgen einen neuen Thread aufmachen... Da koennen dann die Methoden & Verfahren vorgestellt u. diskutiert werden.


HinkePank hat Folgendes geschrieben:
Ok,
ich bin halt etwas Arduino-verliebt. Ordentliches Anzeigeinstrument sieht auch besser aus. Obwohl - man könnte ja auch noch Zylinderkopftemperatur mit einem PT1000 und Öltemperatur mit zweitem 18B20 und und und ...
( Arduinos sind toll )
Very Happy
VG
HinkePank


Ja - ich finde Arduinos auch toll. Und denke dass man das mit einem Arduino machen koennte - u. gleichzeitzig übernimmt der Arduino eben auch noch die Öltemperatur mit. Da - also bei der Öltemperatur bräuchten wir halt noch einen guten Messort.


zurück zur Wassertemperatur: Also; ... das mit dem Arduino versteh ich voll - und warum bauen wir den Fühler nicht da ein wo der Schwellwertgeber sitzt der - für den Lüftermotor.

Wenn wir schon einen Arduino haben - dann kann man die Schwellwerte (siehe unten) für den Lüftermotor doch wohl leicht noch gewinnen u. das Signal nicht nur
für einen Prozess (Lüfter ein ) gewinnen, sondern für wie viele auch immer ....


Zitat:
Thermostat, Radiator und Ventilator
Thermostatventil-Öffnungstemperatur 75° + - 1,5° C
Thermostatventilhub Über 6 mm bei 90°C
Radiatordeckelventil-Ablassdruck 1,1+ - 0,15 atü
Ventilatorthermoschalter-Schalttemperatur:
- Ein ca. 105°C
- Aus ca. 100°C



du HinkePink schreibst;
Zitat:

es gibt 2 Sensoren für die Kühlwassertemperatur, einer ist wohl für den Lüftermotor, also ein Schalter.Der andere ist für das Rote "Ich sterbe gerade" Lämpchen, also auch ein Schalter. Da is nix mit umsetzen.


zu dem Gedanken der Umsetzung wollte ich noch folgendes sagen: Also - wenn man z.B. den Sensor für die Lanpe bzw. den für den Lüftermotor nimmt u. da einen Fühler reinschraubt hätten wir einen prima Messort. das meinte ich mit Umsetzen.


konkret: kann man ggf. diesen Geber hier einsetzen: https://www.louis.de/artikel/oeltemperaturgeber/10034662


Asonsten ist die Idee mit dem DS18B20 (Digital Wasserdicht Temperatur Sensor Modul LS4G SE08012) das dann auf den Kühler geklebt wird auch nicht schlecht.
GGF liegen wir mit den Weten u. der Genauigkeit sehr nah dran an dem Wert den der Schraubsensor misst.


vg lin Smile


Zuletzt bearbeitet von lin am Di Sep 26, 2017 23:05:27, insgesamt 4-mal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
PAMVMeyer
VX-Geselle


Anmeldedatum: 23.02.2015
Beiträge: 243
Wohnort: 21614 Buxtehude

BeitragVerfasst am: Di Sep 26, 2017 21:18:07    Titel: Antworten mit Zitat
 
Da geht sicher einiges... aber.. son kram an der VX.. so mit Digitalanzeige und so.. das würde ich nicht machen. Ist aber reine Geschmackssache..
_________________
Wer glaubt dass ein Abteilungsleiter eine Abteilung leitet, der glaubt auch das Zitronenfalter Zitronen falten.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
lin
VX-Geselle


Anmeldedatum: 22.06.2011
Beiträge: 307

BeitragVerfasst am: Di Sep 26, 2017 21:29:42    Titel: Antworten mit Zitat
 
hallo Peter,


ist halt eine Form mehr über den Motor zu erfahren. Wenn wir die Werte - also die Temperaturen (oder auch der Öldruck) gleich direkt sehen dann finde ich, daas einen enormen Gewinn.

Man weis dann immer wie es dem Motor geht... Smile

zu der Umsetzung gibt es mehrere Ansätze; zu dem Gedanken der Umsetzung wollte ich noch folgendes sagen: Also - wenn man z.B. den Sensor für die Lanpe bzw. den für den Lüftermotor nimmt u. da einen Fühler reinschraubt hätten wir einen prima Messort. das meinte ich mit Umsetzen.

konkret: kann man ggf. diesen Geber hier einsetzen: https://www.louis.de/artikel/oeltemperaturgeber/10034662
Gut - hier bin ich nicht sicher - aber ich kann mir gut vorstellen, dass dieser Sensor ggf. in den Kühler eingeschraubt werden kann. Hat man einen Arduino - dann kann der Schwellwert für das Einschalten des Lüfters mit gewonnen werden kann.

Asonsten ist die Idee mit dem DS18B20 (Digital Wasserdicht Temperatur Sensor Modul LS4G SE08012) das dann auf den Kühler geklebt wird auch nicht schlecht. GGF liegen wir mit den Weten u. der Genauigkeit sehr nah dran an dem Wert den der Schraubsensor misst.


Grüße
Lin

werde morgen einen neuen Thread aufmachen... Smile
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Amigaharry
VX-Meister


Anmeldedatum: 03.10.2010
Beiträge: 648
Wohnort: Perchtoldsdorf / Österreich

BeitragVerfasst am: Mi Sep 27, 2017 08:38:02    Titel: Antworten mit Zitat
 
Wenn du den Sensor für den Ventilator oder die Alarmanzeige nimmst und dort einen normalen Sensor einsetzt, brauchst du etwas das den Ventilator steuert bzw. die Alarmanzeige setzt - sonst wird das ein recht kurzes Vergnügen.
Das könnte man dann natürlich mit dem Arduino machen (und wenn man schon dabei ist, dann auch gleich ein einfaches ODB-System).
_________________
VX800/Bj92, Guzzi 1200-V8 Sport/BJ2014, GS500F/Bj2004, Aprilia Falco SL1000S/Bj 2003, VanVan 125/Bj 2002, Guzzi Breva750i.E./Bj.2005, Jawa 250/Bj. 1969, Puch Lido SL 125/Bj. 1985 , Puch 125 SV/Bj. 1956 und noch ein paar andere Kleinigkeiten.....
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
lin
VX-Geselle


Anmeldedatum: 22.06.2011
Beiträge: 307

BeitragVerfasst am: Mi Sep 27, 2017 09:27:32    Titel: Antworten mit Zitat
 
Moin

Danke für dein Posting.

Amigaharry hat Folgendes geschrieben:
Wenn du den Sensor für den Ventilator oder die Alarmanzeige nimmst und dort einen normalen Sensor einsetzt,


siehe oben: genau so hab ich das auch oben gemeint. Einen schlichten Schwellwert kann der Arduino leicht generieren. Dann nimmt man das Signal u. lässt den Lüfter damit anlaufen.

By the way: Den Schwellwert kannste dann - wenn du magst rauf oder runter schieben. Also - wenn du vorhast in die Sahara zu fahren lässt du den Lüfter einfach schon:

Einschalten bei 95
Ausschalten bei 90 Grad Celsius

oder du kannst die Werte hochsetzen... wie du willst.

- [kleine Spielerei Wink]

Zitat:

brauchst du etwas das den Ventilator steuert bzw. die Alarmanzeige setzt - sonst wird das ein recht kurzes Vergnügen. Das könnte man dann natürlich mit dem Arduino machen (und wenn man schon dabei ist, dann auch gleich ein einfaches ODB-System).


Genau


Vg Lin
Very Happy

ich fänd es interessant zu gucken ob wir diesen Geber unterbringen koennen - im Wasserkühler: https://www.louis.de/artikel/oeltemperaturgeber/10034662

Ps: Werde das alles in den neuen Thread bringen...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Joerg#1
Scheff


Anmeldedatum: 01.03.2003
Beiträge: 1915
Wohnort: Neiße-Malxetal

BeitragVerfasst am: Mi Sep 27, 2017 10:11:54    Titel: Antworten mit Zitat
 
@Lin: Du bist bestimmt so einer, der Fitnessarmbänder trägt Wink

Ich für mich bin froh, das der ganze Kram nicht dran ist (OBD, das würde mir noch fehlen). Erste These: Wenn Du Deine VX regelmäßig fährst, merkst Du viel eher als jeder Sensor, wenn was nicht stimmt. Zweite These: Wenn Du die ganzen Daten dann hast, macht die Interpretation mehr Stress als Nutzen.
Aber lass Dich nicht abhalten. Technisch interessant ist das zweifellos!

So und jetzt bitte wieder zum Thema der Überschrift zurück oder ein neues Thema eröffnen. Wink
_________________
Beste Grüße. Joerg mit der SilberVX.

Fahrerliste Eintrag 1
Lokalschrauber Level 3 PLZ-Bereich 0
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Amigaharry
VX-Meister


Anmeldedatum: 03.10.2010
Beiträge: 648
Wohnort: Perchtoldsdorf / Österreich

BeitragVerfasst am: Mi Sep 27, 2017 13:35:00    Titel: Antworten mit Zitat
 
lin hat Folgendes geschrieben:
.........
ich fänd es interessant zu gucken ob wir diesen Geber unterbringen koennen - im Wasserkühler: https://www.louis.de/artikel/oeltemperaturgeber/10034662



Mit einem entsprechenden Gewindeadapter - why not?
_________________
VX800/Bj92, Guzzi 1200-V8 Sport/BJ2014, GS500F/Bj2004, Aprilia Falco SL1000S/Bj 2003, VanVan 125/Bj 2002, Guzzi Breva750i.E./Bj.2005, Jawa 250/Bj. 1969, Puch Lido SL 125/Bj. 1985 , Puch 125 SV/Bj. 1956 und noch ein paar andere Kleinigkeiten.....
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

Neue Antwort erstellen
Neues Thema eröffnen
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben. | Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten. | Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten. | Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen. | Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen. |

© 2000-2014 www.vx800.de

Alle Rechte vorbehalten. Impressum. Haftungsausschluß. Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group. Deutsche Übersetzung von phpBB.de