vx800worldwide.com

Storys: Tank

Alle hier veröffentlichten Beiträge enthalten die Meinungen der jeweiligen Fahrer und spiegeln nicht unbedingt die Meinung des Teams um vx800.de wider. Für die Richtigkeit und Anwendbarkeit etc. der beschriebenen Dinge wird keinerlei Gewähr übernommen.

Der Tank rostet an der tiefsten Stelle einfach durch

Fotostrecke: 0 Bild/er

Stand: 2021-02-07 18:00:52

von Joerg W.

Eigentlich gehört ein Benzinhahn an die tiefste Stelle im Tank. So ist gewährleistet, dass gelegentlich eindringendes Wasser bei Reserve den Tank wieder verlassen kann. Zwar ist der VX-Benzinhahn auch augenscheinlich am tiefsten Punkt des Tanks, allerdings nicht im eingebauten Zustand. Hier ist der Tank leicht nach vorn geneigt. In Fahrtrichtung vor dem Hahn kann sich in der Blechfalte allerlei absetzen. In der Folge sammelt sich Wasser an dieser Stelle und es korrodiert. Das Schadensbild, eine Flächenkorrossion, bestätigt das Problem. Woran merkt man das? Erstmal fängt die Gute an, auffällig nach Benzin zu riechen. Die Löcher sind anfangs so klein, dass das austretende Benzin verdunstet und noch nicht irgendwo runter läuft. Wer es schafft, an der Seitenverkleidung vorbei zur Tankunterseite vor dem Benzinhahn zu schauen, sieht dann dort meist Lackblasen. In der zweiten Phase wird es dann nass. Das sieht man. Ansonsten erweist sich der Tank als ausgesprochen robust. Sogar bei kleinen fremdeinwirkungsbedingten Beulen war die Tankinnenbeschichtung nach 15 Jahren in einem hervorragenden Zustand. Da hilft nur präventiv versiegeln. Nach dem mein Tank inkontinent war, habe ich das Loch mit Metallspachtel von außen großzügig verschlossen, und den Tank von innen versiegelt. Genutzt habe ich KREEM Rot Tanksiegel (Komplettset). Aus meiner Sicht jeden Cent wert. Das mit dem Metallspachtel ist Hobbybastlerniveau, aber preiswert und hält jetzt schon 10 Jahre. Professioneller wäre es, den Tank zu schweißen, aber da traut sich nicht jeder Schweißer ran wegen der Mähr vom explodierenden Tank. Außerdem muss dann nachlackiert werden.