vx800worldwide.com
Neues Thema eröffnen
Neue Antwort erstellen
Autor Nachricht
VXUwe
VX-Rookie


Anmeldedatum: 29.07.2016
Beiträge: 36
Wohnort: 78658 Zimmern

BeitragVerfasst am: Mi Feb 21, 2018 22:15:45    Titel: Auslassventile Antworten mit Zitat
 
Hallo,
bei meiner VX sind die Auslassventile sehr verschlissen, nahezu keine blanke Stelle mehr auf der Dichtfläche, der Ventilsitz im Zylinder sieht besser aus, kann man versuchen die Ventile von Hand einzuschleifen?
Kann man evtl. gebrauchte andere Auslassventile einer anderen VX von Hand einschleifen?

Grüße
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
PAMVMeyer
VX-Geselle


Anmeldedatum: 23.02.2015
Beiträge: 409
Wohnort: 21614 Buxtehude

BeitragVerfasst am: Mi Feb 21, 2018 23:15:31    Titel: Antworten mit Zitat
 
Hi,
Wie kommst du den drauf das die Kegel verschlissen sind ? Schleife mal von Hand nach und dann schau dir an wie die Sitzbreiten sind. Soll ist 0,9 - 1,1mm wenn deutlich drüber = Sitz im Kopf nachfräsen (wenn man das Werkzeug dazu hat) Alternativ eben von einer Werkstatt nachfräsen lassen. Dann die Kegel einschleifen zu den nachgearbeiteten Sitzen (oder beides von einer Werkstatt machen lassen....)

Gebrauchte andere Ventilkegel würde ich nicht machen.. da würdest du noch länger von Hand einschleifen müssen, auch bei Neuen Kegeln musst (oder solltest) du einschleifen, würde da den Sitz dann auch nachfräsen....

Wiso ist der Motor zerlegt ? hattest du Probleme mit der VX ? Kompression passt ? Kegel Optisch sonst noch i.O. ?

Wie man die Kegel von Hand einschleift weißt du ?.. Hast du die VX CD ? Oder das Rep Buch ?

man hab ich da viele ??? gemacht..
Gruß
Peter
_________________
Wer glaubt dass ein Abteilungsleiter eine Abteilung leitet, der glaubt auch das Zitronenfalter Zitronen falten.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
VXUwe
VX-Rookie


Anmeldedatum: 29.07.2016
Beiträge: 36
Wohnort: 78658 Zimmern

BeitragVerfasst am: Mi Feb 21, 2018 23:58:11    Titel: Antworten mit Zitat
 
Hallo,
hatte hohen Ölverbrauch, ca. 1 Liter auf 700 bis 800 km, Leckage an den Zylinderfußdichtungen, Kompression beide Zylinder so 11.5 bar
sehr grenzwertig, die VX hat aber immer richtig Dampf, kein Leistungsverlust, hat jetzt 105000km, jährlich kommfn so 8000 bis 9000 km dazu.
Hab jetzt alles zerlegt, werde soweit alles vermessen und dann schauen was ich machen kann,Ventilschaftdichtungen waren nicht hart.
Die Einlassventile und Ventilsitze sehen sehen sehr gut aus.
Die Auslassventile Dichtflächen sehen aus wie eine Mondlandschaft,
die Ventilsitze einiges besser, werden versuchen sie einzuschleifen, mal schauen wie die Breite danach aussieht.
Dann könnte man die Ventilsitze im Zylinder schleifen lassen und anschließend die Ventile von Hand selbst einschleifen?oder empfiehlt sich das nicht?Ist ja sicher auch ne Kostenfrage?


Grüße Uwe
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Seniorpilot
VX-Obermeister


Anmeldedatum: 01.04.2004
Beiträge: 2535
Wohnort: A-6020 INNSBRUCK

BeitragVerfasst am: Do Feb 22, 2018 09:13:09    Titel: Antworten mit Zitat
 
Servus Uwe Very Happy Very Happy

Zitat:
Kann man evtl. gebrauchte andere Auslassventile einer anderen VX von Hand einschleifen?

"Kann" man schon - aber bringt nix!

Bei der Laufleistung Deines Motors hilft nur: Deine oder andere, gebrauchte Ventile auf der Maschine sauber auf 45 Grad schleifen, Ventilsitze auf 45 Grad fräsen, dann von Hand fein einschleifen um das von PAM oben geschriebene Ergebnis zu erreichen (0,9-1,1 breite Auflage des Ventiles im Sitz). Cool
Ich kann beides machen.

Alles andere ist "Murks" und hält mit Sicherheit nicht!
Die -Ursache für den Ölverbrauch sind bei dieser Laufleistung: verschlissene Ölabstreif-Ringe und mit Sicherheit steinharte Ventilschaft-Abdichtungen!

Wenn Du keine andere Möglichkeit findest, dann kannst mir die Köpfe komplett mit einem Satz Ventilschaftabdichtungen von SUZ oder auch (billiger) von Tante Luise schicken. Falls Du hast, ein paar gebrauchte Ventile wären auch nicht schlecht-um die besten auszuwählen oder falls eines "am Ende" ist. Für 100 Teuro überhole ich Dir die Köpfe werkstattmäßig auf top-Stand und schick sie Dir zurück?
Kostet halt geschätzt 2X 15 Teuro Versand....

Bei 100 TKM brauchst Du MINDESTENS einen Satz neue Kolbenringe/Ölabstreifringe. Besser wären neue Kolben und Zylinderschliff - aber das ist eine Kostenfrage..... Rolling Eyes

VX-Grüße

Gilbert, the senior Very Happy Very Happy
_________________
Immer schön oben bleiben....
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
PAMVMeyer
VX-Geselle


Anmeldedatum: 23.02.2015
Beiträge: 409
Wohnort: 21614 Buxtehude

BeitragVerfasst am: Do Feb 22, 2018 17:14:57    Titel: Antworten mit Zitat
 
Hi,
Tip noch :
Wenn du kannst messe die Laufbuchsen und den Kolben, sind die Laufbuchsen schon stark riefig ?
Honen der Laufbuchsen auf jeden fall.
Ob du auf Übermass gehen "musst oder solltest" mit dem Kolben kommt dann auf die Messergebnisse an (kolbenspiel) muss nach dem Honen auch noch innerhalb der Tolleranz sein ist glaub ich bei ca.0,112mm max müssste ich aber nachschauen was es genau ist...

Kompletter Satz Kolbenringe "normal" könnte man den nehmen =

https://www.ebay.de/itm/Suzuki-VX800-VX-800-Kolbenringe-Piston-rings-Standardmas-STD-83-00-mm-Kolben/252160180555?hash=item3ab5eb014b:g:8f4AAOSw~RVZ5dZ8

Übermass würd ich erst auf die Suche gehen wenn du weißt das du es brauchst.

ich weiß nicht ob der Senior auch die Laufbuchsen machen kann. Ich könnte das über die Firma machen, musst dich aber vorher melden, und ich frage vorher nach ob die mir nochmal 2 machen (die sind Anschl dann auch wirklich wieder Rund) Übermass oder Nachhonen.. ist dabei Egal. Ist dann auch nicht teuer.. eben Porto + X ? (muss ich mit Tiefkühl-Torten bezahlen also so 20Euro ?)

Mess mal erstmal + melde dich bei Bedarf rechtzeitig.

Ich hab auch gerade ein Motor zerlegt... hab aber nicht sone Mega Werkstatt wie der gute Senior Very Happy Shocked : Wenn du Gilbert the senior deine Köpfe machen lässst sind die mit sicherheit in sehr guten Händen...

Gruß
Peter
_________________
Wer glaubt dass ein Abteilungsleiter eine Abteilung leitet, der glaubt auch das Zitronenfalter Zitronen falten.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
PAMVMeyer
VX-Geselle


Anmeldedatum: 23.02.2015
Beiträge: 409
Wohnort: 21614 Buxtehude

BeitragVerfasst am: Do Feb 22, 2018 17:17:05    Titel: Antworten mit Zitat
 
da bin ich gerade dabei =
http://www.vx800.de/forum/viewtopic.php?t=9432
hab aber noch einiges vor mir Smile Very Happy
_________________
Wer glaubt dass ein Abteilungsleiter eine Abteilung leitet, der glaubt auch das Zitronenfalter Zitronen falten.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
VXUwe
VX-Rookie


Anmeldedatum: 29.07.2016
Beiträge: 36
Wohnort: 78658 Zimmern

BeitragVerfasst am: Do Feb 22, 2018 19:36:48    Titel: Ventile etc. Antworten mit Zitat
 
Hallo,
danke euch zweien, für die Hilfe und Angebote:
Werde die die nächsten paar Tage versuchen alles zu vermessen und die Ventile einzuschleifen, dann nach der Dichtsitzbreite schauen und dann evtl. gerne auf eure Angebote, Hohnen Peter und Ventile Gilbert zurück kommen.

Die Laufbuchsen haben keinerlei Riefen, der Kolben nur ganz wenig und sehr fein.

Danke Grüße Uwe
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

Neue Antwort erstellen
Neues Thema eröffnen
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben. | Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten. | Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten. | Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen. | Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen. |

2000-2018 www.vx800.de

Alle Rechte vorbehalten. Impressum. Haftungsausschlu. Powered by phpBB 2001, 2005 phpBB Group. Deutsche Übersetzung von phpBB.de

Datenschutz auf vx800.de.