vx800worldwide.com
Neues Thema eröffnen
Neue Antwort erstellen
Autor Nachricht
speedy-vx
VX-Geselle


Anmeldedatum: 23.05.2010
Beiträge: 255

BeitragVerfasst am: Sa Aug 27, 2011 12:04:08    Titel: Heute TÜV Antworten mit Zitat
 
...und der vordere Vergaser war bei 6,3 %, 4,5 % sind die Grenze. Jetzt habe ich dort den vorderen wie den hinteren auf 3,8 % eingestellt. Die Kerze sah bei 3,8 % am hinteren sehr gut aus, also nicht zu mager. Den vorderen habe ich nach dem TÜV ein viertel fetter gedreht reicht das aus?
_________________
Gruß speedy-vx
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
WupperJoe
VX-König


Anmeldedatum: 12.04.2010
Beiträge: 2797
Wohnort: Wuppertal

BeitragVerfasst am: Di Aug 30, 2011 11:22:27    Titel: Antworten mit Zitat
 
Hallo speedy-vx,

also ich stelle meine Vergaser immer nach der folgenden Beschreibung ein und dann ist gut.
Natürlich sollten sie auch synchronisiert werden.

SUZUKI VX 800 - Vergaser-Einstellung

Laut Reparaturhandbuch soll die Gemischregulierschraube für die deutschen VX-en vorne 1 und hinten 1 1/8 Umdrehung herausgedreht werden.
Dieses wird hier im Forum aber allgemein für viel zuwenig angesehen.
Die "Wahrheit" liegt also irgendwo zwischen 1 und 2 1/4.

Wenn sie knallt, ist sie eindeutig zu fett oder zu mager eingestellt.
An den Vergaser´n befinden sich jeweils an den zu sehenden Seiten vorne und hinten je eine Messingschraube im unteren Drittel.
Dies sind die Gemischschrauben, diese müssen vorne 2 Umdrehungen und hinten 2 1/4 Umdrehungen heraus (gegen den Uhrzeiger) gedreht werden.
Du brauchst dazu einen kleinen langen Schraubendreher.
1. Schrauben VORSICHTIG bis Anschlag eindrehen (rechts rum),
2. Schraube vorne 2 Umdrehungen herausdrehen (links rum),
3. Schraube hinten 2 1/4 Umdrehungen herausdrehen (links rum).
Jetzt sollte es nicht mehr knallen.
Wenn doch, jeweils 1/4 Umdrehung raus/oder reindrehen und nochmals versuchen.
Ist die Grundeinstellung der Vergaser.

Am besten fängst Du an, indem Du beide Vergaser auf ziemlich fett einstellst bei noch stehendem Motor.
Das hat den Vorteil, dass die Leerlaufdrehzahl dann stabiler ist.
Also an beiden Vergasern die Einstellschrauben 3 Umdrehungen rausdrehen.
Dann Motor starten und mit der Leerlaufschraube (am hinteren Vergaser die große verchromte Schraube) eine Leerlaufdrehzahl von 1000 RPM einstellen (Genauer Drehzahlmesser).
Jetzt erst hinteren Vergaser die Leerlaufgemischschraube in 30°-Schritten (5 Minuten auf der Uhr) eindrehen in Richtung Mager.
Immer Drehzahl beobachten.
Sie wird steigen.
Wenn die Drehzahl 1100 RPM erreicht hat, dann wieder mit Hilfe der Leerlaufschraube auf 1000 runterregeln.
Das machst Du solange, bis bei weiterem Abmagern die Drehzahl fällt.
Dann wieder ein klein wenig aufdrehen (fetter).
Danach kommt der vordere Vergaser dran.
Dort das gleiche Spiel.

VIEL GLÜCK Exclamation
_________________
Liebe VX-Grüße und Allzeit Gute Fahrt wünscht

Jürgen

FAHRER-NUMMER 1330
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

Neue Antwort erstellen
Neues Thema eröffnen
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben. | Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten. | Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten. | Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen. | Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen. |

2000-2018 www.vx800.de

Alle Rechte vorbehalten. Impressum. Haftungsausschlu. Powered by phpBB 2001, 2005 phpBB Group. Deutsche Übersetzung von phpBB.de

Datenschutz auf vx800.de.